Dies und das

Ein paar Links, die keine eigenen Eintrag wert sind. Ihr werdet schon sehen warum.

Ein Schweizer Internet-Wutbürger. Aber glaubt man ja nicht, dass die deutschen weniger widerlich sind als diese armselige kleine miese Ratte. P.S.: Ich wette, zu Hause ist er mitnichten der Macho, den er da raushängen läßt. Zum raushängen lassen muss was da sein.

Der US-Zweig der katholischen Weltfirma fürchtet darum, in Sachen Bibelauslegung rechts von den Evangelikalen überholt zu werden. Daher heute im Portfolio: „Wenn ein Priester glaubt, dass ein unverheiratetes Pärchen mit Kindern sich nicht ganz sicher ist, soll er versuchen, die Beziehung kaputtzumachen“. Immer wenn du glaubst, abstoßender gehts nicht mehr, kommt von irgendwo der Katholizismus her.

Apropros Katholizismus: Ein heißer kommender Papstkandidat ist Robert Sarah.

Auf der anderen Seite gibts grad eine schöne Initiative der Schweizer. 🙂

Komisch. Soweit ich weiß, haben die damals die Grenzen NICHT zugemacht, rumgeweint, dass sie überfremdet werden und statt dessen die Leute versorgt. Man HÄTTE das mit mehr Stil über die Bühne bringen können. Aber nich mitm Commander, Mann. Und nich mit Mutti und Seehofer. 🙁

Demokratie 2.0: „Hätte ich gewußt, dass ich gewinne, hätte ich anders gewählt.“ Heute: Wales. Tja, liebe Leute, so funktioniert Demokratie aber nun mal nicht.

Manager of the year. NOT. Soviel übrigens zum Thema Bullying auf der Arbeit. Da stinkt der Fisch vom Kopf her.

Fettlogik über einen Welt-Artikel zum Thema Diäten. *seufz* Oh und den Vice-Artikel zum Thema Fatshaming plane ich heute auch noch zu verwursten. Der ist SO dermaßen übel, dass es weh tut.

Warum Impf-Gegner, Naturopathen (klingt nicht von ungefähr wie Psychopath), Homöopathen, Heilpraktiker und alle anderen irren.

Dexter Britain. Musiktipp des Tages.

Ich bin in dem Fall wirklich etwas hin- und hergerissen. Hat sich Clinton jetzt strafbar gemacht oder nicht?

Gentechnik ist den traditionellen Züchtungen offenbar nicht wirklich überlegen. Duh.

Okay, die Eltern hätte ich wahrscheinlich auch nicht großartig verknackt, die waren beknackt und das Kind starb. Aber mir drängt sich mehr und mehr der Gedanke auf, dass wir die Proponenten dieses Mistes ein wenig mehr zur Kasse bitten müssen. Sowohl mit Lebenszeit im Knast als auch mit direkten Schadensersatzforderungen.

10 Dimensionen? Geht das?

Erstmal ausverkauft. Empörungsspalte ist geöffnet.

 

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

5 thoughts on “Dies und das

  1. Na, dieser Schweizer ist ja ein Herzchen. Sich selber eine Frau in der Ukraine kaufen, weil er sonst nicht in der Lage ist, eine Frau zu finden (wird schon Gründe haben, warum die Schweizerinnen komisch reagieren…), dann auf widerliche Aussagen noch widerlichere eigene obendraufsetzen, und dann aber in der Öffentlichkeit rumweinen, wenn es laut vorgelesen wird. Was für ein Würstchen.

    Zur katholischen Kirche muss man nichts mehr sagen…

    Die Sache mit der Gentechnik vs. konventionelle Züchtung zeigt sehr schön, dass Gentechnik einhergehend mit Patenten nur eine Entschuldigung ist, mehr Geld zu machen. „Brauchen“ tut man das ja offenbar nicht.

    Die Eltern aus Kanada – wie dumm können Menschen eigentlich sein? Aber in der Tat – wenn solche Leute sich auf irgendwelche Koniferen berufen, könnte man ja mal prüfen, ob man nicht auch die belangen kann, die so einen gefährlichen Mist verzapfen, und denen zumindest untersagt, ihre gefährlichen Weisheiten weiterzuverbreiten. Wie war das mit dem verdünnten Rohrreiniger?

    • MMS – das ist kein „Rohrreiniger“ sondern industrielle Chlorbleiche. Seufz.

      Und die geben Eltern den Kindern als Einläufe, um den Autismus aus ihnen herauszubleichen.

      Okay, DA würde ich definitiv eine Ausnahme machen. Solchen Eltern sofort das Sorgerecht aberkennen und die Kinder weit weg von denen verstecken. Und die Eltern erstmal wegen Körperverletzung ausdauernd in den Knast.

bestellt folgenden Kaffee