Verwa(h)rnung

Nur damit auch für den letzten klar ist (ich habs schon auf Twitter erzählt und auf Facebook): Der Sultan aus der Türkei möchte nicht, dass dieses Video hier geteilt wird. Er hält es für diffamierend und nicht von Satire gedeckt. Er hat den deutschen Botschafter aufgefordert, das Video aus dem Verkehr zu ziehen.

Also, nur damit ihr alle wisst, um welches Video es geht, was Erdogan nicht mehr sehen möchte:

Also. Nicht vergessen. Das Video da oben sollte NICHT geteilt werden. Herr Erdogan möchte das nicht.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

13 thoughts on “Verwa(h)rnung

    • Ich hoffe ja nicht, dass da etwas passiert, wenn er sieht, dass das Video noch echt voll oft geteilt wird.

  1. Erdogan bestellt nach einem satirischen Beitrag, in dem es u.a. über die Pressefreiheit in der Türkei geht den deutschen Botschafter ein – anscheinend in der Überzeugung, dass der deutsche Staat da eine Handhabe hätte.

    Also entweder ist der Typ ein Feingeist mit einem cleveren Sinn für Selbstironie, oder aber das ist das eindruckvollste q.e.d. das ich seit langem gesehen habe….

    • Er erwartet einfach nur, daß man solche „faux-pas“ hierzulande genauso „unbürokratisch“ korrigiert wie in der Türkei. 🙂

    • > anscheinend in der Überzeugung, dass der deutsche Staat da eine Handhabe hätte.

      Offensichtlich hat der deutsche Staat subtilere Methoden als Erdogan unerwünschtes aus dem Netz zu entfernen. Zumindest wenn man diversen Berichten glauben darf, daß z.B. aus facebook & Twitter unliebsame Postings verschwinden. Von daher ist es durchaus denkbar, daß die Botschafter-Nummer Wirkung zeigt. Siehe dazu auch https://www.facebook.com/michel.ruge/posts/10154905377024852

  2. Ist doch ganz klar: Seit die Europäer diesem Verbrecher in den Allerwertesten gekrochen sind, um endlich die lästigen Flüchtlinge loswerden, hat der Drecksack Oberwasser und meint, er kann sich alles erlauben. Das, liebe Politiker, kommt halt dabei raus, wenn man einem verbrecherischen Regime Avancen macht: es wird schlimmer. Er darf sich doch jetzt von allen anderen Politikern bestätigt fühlen. Eigentlich müsste Merkel, wenn sie ernsthaft ein Zeichen setzen will, den türkischen Botschafter einbestellen und ihm mal darlegen, was Pressefreiheit bedeutet, da man das in der türkischen Regierung ja offenbar nicht versteht. Aber außer ein bisschen mit dem Zeigefinger wackeln und „Du, Du“ sagen wird nichts passieren.

  3. Warum beläßt es extra3 bei Erdowahn?

    In Deutschland gibt es genügend Zielpersonen…Melker, Kahahane, Flintenuschi, Gauckler…um nur einige zu nennen. Oder fehlt es beim NDR da an Mut?

    Sonnige Grüße vom König von Mallorca.

    • > Warum beläßt es extra3 bei Erdowahn?
      >
      > In Deutschland gibt es genügend Zielpersonen …

      Ganz einfach: Jeder Hund weiß, daß man die Hand, die einen füttert nicht beißt. Sonst gibt es ganz schnell kein Futter mehr, oder schlimmstenfalls Haue.

      Und da die Sendeanstalten heutzutage nicht mehr wirklich unabhängig von der Politik sind, muß man sich schon ganz genau überlegen, mit wem man sich anlegt. Und ich kenne persönlich Leute, die erfahren haben, wie gemein Flintenuschi zu jemandem sein kann, den sich nicht mag.

  4. +++ BREAKING NEWS +++

    Leider kein verfrühter Aprilscherz:

    Massive Explosion in der türkischen Millionenmetropole Diyarbakir. Viele Tote und Verletzte. Noch kein Bekennerschreiben.

    • „Viele“ Tote ist aber leicht übertrieben,
      laut Tagesschau http://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-diyarbakir-101.html
      Sind leider 7 Polizisten umgekommen.

      Wenn man das mit öfter mal vorkommenden Anschlägen anderswo oder den regulären „mass shotings“ in den USA vergleicht ist das eigentlich noch relativ wenig.

      In US-Medien wäre das, da es ja nur das Ausland betrifft, vieleicht grad mal an nem slow news day ein bisschen Nachrichten-Ticker wert.
      Mal abgesehen davon das Erdowahn grad in den USA versucht seine freundliche Mediennähe zu verbreiten-

  5. @Dave B

    Wir sind aber nicht in den USA, und die Türkei ist uns näher, als man annehmen möchte, auch durch persönliche Beziehungen. Du bist da sehr abgebrüht.

bestellt folgenden Kaffee