Jeden Tag eine gute Tat

Frau Mikl-Leitner aus Österreich, ihr kennt die etwas hilflose Dame vielleicht, möchte von den NGOs in Österreich die privaten Spenden einkassieren.

Ihr Primärziel sind dabei – natürlich – die NGOs, die Flüchtlingen helfen.

Der Frau kann doch geholfen werden.

Wer noch Sachspenden hat (Socken, Schuhe, Unterwäsche, halt Dinge, die man den Flüchtlingen wirklich nicht mehr anbieten kann) kann diese hier hinschicken:

Bundesministerium für Inneres Einlaufstelle
Zu. Hd. Frau Ministerin Johanna Mikl-Leitner persönlich!
Herrengasse 7, 1010 Wien

Ja, ich finde „Einlaufstelle“ auch großartig. 🙂

Kommt, da kriegen wir doch was zusammen?

Achso, P.S.: Bitte nicht so tief sinken und die Spenden in ungewaschenem Zustand hinschicken. Muss wirklich nicht sein.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

4 thoughts on “Jeden Tag eine gute Tat

  1. Ich hätt noch n paar alte Zeitungen, so als Zudecke, die kann ich den Menschen wirklich nicht mehr anbieten 😀

  2. +++ EILT +++

    Bombenanschläge nahe EU-Hauptquartier in Brüssel. Dutzende Tote, dreistellige Verwundetenzahl. Bisher bekannte sich offiziell noch niemand dazu. Merkel-Stecher Seibert rief zur „Geschlossenheit“ auf.

  3. Laut der dem Islamischen Staat nahestehenden Nachrichtenagentur „Amoq“ ist der IS für die Brüssel-Massaker verantwortlich. Möglicherweise eine Vergeltungsaktion für die jüngsten Großrazzien im islamischen Viertel der EU-Hauptstadt.

    • Es gibt einen, nein, zwei Gründe, warum zu Brüssel hier noch nix steht.

      1. Weiß kein Schwein, wer da Bomben in die Luft gejagt hat. Die Täter sind noch nicht ermittelt. Was da gerade in den überhitzten Orkus geblasen wird, ist zusätzliche heiße Luft und wilde Spekulationen.

      2. war ich heute den ganzen nachmittag im Flüchtlingsbüro damit beschäftigt, Integrationskurse zu beantragen, Wohnungen zu vermitteln und diversen Kleinkram zu regeln, damit die Leute hier langsam ankommen können.

      Ist mir derzeit iwie wichtiger.

bestellt folgenden Kaffee