Der letzte Post des Jahres 2015

Einen Rückblick wird es nicht geben. Nicht diesmal – mir ist nicht danach.

PC hat auf dem letzten Meter noch Schlapp gemacht, neue Festplatte und neuer Arbeitsspeicher waren notwendig.

Es ist schön, dass man Freunde hat, die einen echt helfen. Sei es via Teamspeak oder wie heute direkt vor Ort. Danke Chris und Markus.

Wenn mir die PC-Geschichte aber eins gezeigt hat: Ich bin fertig mit der IT. 3 Panikattacken gestern waren notwendig, mir zu zeigen, dass ich es nicht mehr machen kann. Auf Anwenderebene ja, alle Eingriffe tiefer ins System kann ich nicht mehr bringen.

Heute kann ich es zugeben – zu der Zeit, als ich 2012 verrentet wurde, war ich suizidal. Der Job, die Krebserkrankung, das drumherum, das war alles zuviel. Und ganz werde ich das nie wieder geradebiegen können.

Heute bin ich es nicht mehr, nur ab und an schlecht drauf. So wie heute. 😉

Lasst euch von meiner schlechten Laune nicht anstecken. Ich trinke mir meinen Wein, werde irgendwann ins Bett gehen und bis dahin mal sehen, was ich so mache.

Guten Rutsch. Und man sieht sich im nächsten Jahr. 😉

 

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

7 thoughts on “Der letzte Post des Jahres 2015

bestellt folgenden Kaffee