Alles Diebe?

Ich bin ein Schussel. Ich gebe es offen zu. Wenn ich was in den Händen halte, ist das meist weg. Weil mich was nervt, weil ich die Hände brauche – aus den Pfoten aus dem Sinn.

Heute hatte ich nen Rucksack mit. Hab ihn bei McDonalds neben den Tisch gelegt. Ratet doch mal?

Eine Stunde später hab ich gemerkt, dass der Rucksack weg war. Als ich nach Hause wollte und der Schlüssel im Rucksack war.

Zurück nach McD – das Personal dort echt hilfreich. Alles abgesucht – aber: Kein Rucksack. Tat dem Schichtleiter auch echt leid.

Wieder zu Hause, stehen zwei junge Männer vor der Tür. Beide nicht deutscher Herkunft. Beide Muslime.

Geben mir den Rucksack. Sind ortsfremd, mussten erst via Navi gucken, wo ich wohne. Beide sehr höfliche, tolle junge Männer, die allerdings aus Eigenschutz darauf bestanden, das ich gucke, das nix raus ist. Ich wollte nicht – mir war klar, wer auf sich nimmt, via Navi den Besitzer eines Rucksacks zu suchen, der klaut da nix raus. Scheint nicht allen so klar zu sein 🙁

Der eine hat sich noch entschuldigt, dass er den Rucksack aufmachen musste, weil sie die Adresse raussuchen mussten. Sie haben kein Geld verlangt, es war ihnen genug, dass sie mir das zurückgeben konnten und die hatten sich echt gefreut als sie mich gesehen hatten.

Übrigens war ihr deutsch besser als das vieler Deutscher, die ich kenne.

Kommt gut nach Hause, Jungs.

Und danke. 🙂

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

8 thoughts on “Alles Diebe?

  1. Ich halte das für eine ausgedachte Geschichte. Genau wie vor ein paar Monaten die Story mit dem Moslem, dem Juden die sich streiten. Das ist zu offensichtlich.

    • Wofür du das hältst oder nicht, ist mir an der Stelle echt schnuppe und ich werd allmählich auch etwas grantig, hier ständig von dir persönlich angezweifelt zu werden.

      Wenns dir nicht gefällit, lies halt nicht mit.

bestellt folgenden Kaffee