Die Wahrheit übers impfen

Es hilft gar nicht. Die Impfgegner haben Recht. 

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

13 thoughts on “Die Wahrheit übers impfen

  1. Okay, die Impfgegner haben recht m(

    Aber paß auf – wenn nicht von mir, kommt von irgend jemandem anderes der spruch mit der statistik, dem glauben und dem fälschen 😀

  2. *aluhut aufsetz* Aber da sind die Impfschäden nicht mit drauf! Und das Altzheimer vom Alu! Guckst „die Akte Alu“ *ducks und lachend wegrenn weils nicht ernstgeint ist*

    btw. Weis einer wo ich so 1 – 3 Milimiter dickes Alublech herbekomme? Ich wolle mit schon immer ein basecap aus Alu bauen.

  3. Irgendwo stand doch mal, dass sich Alzheimer bis 2050 verdreifachen wird: „Die Dachorganisation Alzheimer’s Disease International schätzt, dass sich die Zahl der Demenzkranken weltweit von heute 35 auf 115 Millionen verdreifachen wird“. Dann sind die damals frisch geimpften Mitte 80 – passt doch perfekt. Hat jemand die Zahl der Maserntoten vorher, mal sehen wer gewinnt. 😉

    • Welches Jahr haben wir?
      Wo bin ich hier?
      Was mache ich hier?
      Wer seit Ihr alle?
      Wer bin ich?

      Fragen über Fragen – wahrscheinlich von der Hepatitis B Impfung so als Nachwirkung (von vor 20 Jahren!).

  4. Aber Tantchen, also entweder steckst du mit dieser Pharma-Illuminaten-Weltjudentum-Bilderberger-Ärzte-Lobby unter einer Decke oder die haben dich bereits so hirngewaschen, dass du deren LÜGEN glaubst. 😉

    Oder die Graphik ist einfach suggestiv falsch konzipiert: Die hellen Bereiche sind diejenigen, wo es VIELE Ausbrüche der Krankheit gibt.

    Ist ja übrigens nicht uninteressant dieser Aspekt mit den Graphiken. Wir haben nämlich durch bestimmte Sehgewohnheiten eine bestimmte Erwartung, wie eine solche Graphik auszusehen hat. Eine dunklere Farbe deutet darauf hin, dass es „viel“ von etwas gibt, eine hellere, dass es davon entsprechend „weniger“ gibt. Nun kann man so auch böse Scherze bei solchen Graphiken treiben. Oder man kann dadurch andere in die Irre leiten.

    Was nicht heißt, dass ich diese Infographik hier in Frage stellen würde.

    • ich finde die Graphik generell schlecht gelabelt. Es sind 50 Kästchenreihen also je eins pro Bundesstaat aber nur 28 sind namentlich drauf. Dann macht auch die Anzahl der Fälle in der legende keinen Sinn, sind die jetzt für den Bundesstaat generell oder pro Millionen, pro 10K? Sind das Todesfälle oder Erkrankungen?

      Das soll jetzt keine kritik an den Daten sein, ich hab noch genug Restgrips aber ich denke sowas sollte doch klar und Idiotensicher beschriftet sein.

  5. Ist die Seite dort jetzt für oder gegen impfen?

    Weil bei manchen der tabelen da wie „Smallpox“ , „Whooping Cough“ oder „Hepatitis A“ sind kein gutes Argument für impfen
    im Gegensatz zu „Measles“, „Mumps“ oder „Polio“ die ein sehr gutes Argument für impfen sind.

    Mal abgesehen davon das die angaben dort nur davon sprechen ab wann es die Impfung gab und nicht ab wann alle Leute systematisch sich impfen ließen.

    Ich Tät schlussfolgern das die systematisch Impfungen so ab 1970 1980 durchgeführt wurden egal wann die Impfung erfunden wurde.

    Ohne diese Einsicht könnte man meinen die Krankheiten hätten um den Zeitraum freiwillig aufgegeben LOL 😀

    Da die Seite die Erfindung der Impfung auflistet und nicht den Zeitpunkt ab dem eine Impfung ausreichend breit angewendet wurde, würde ich behaupten die Seite ist gegen impfen und absichtlich irreführend.

    • Ich denke das systematische Impfen (da steht ja Vaccine introduced – sprich weitgehend verfügbar gemacht) kam recht schnell in einigen Staaten wie man in der Tabelle beobachten kann und weniger schnell in anderen Staaten, man sieht ja das es in eingen 2 -3 Jahre gedauert hat.

      Auch war damals das Impfen schon für andere Krankheiten bekannt und Akzeptiert, wenn dir also der Arzt damals gesagt hat „Oh und wir können jetzt auch eine Masernimpfung anbieten“ denke ich wird der Ottonormalverbraucher das Angebot dankend angenommen haben. Die Sache ist ja das das Impfen immer über den Doktor geht und diese relativ kleine Gruppe auf dem laufenden zu halten ist vergleichsweise einfach.

      Auch steht da nicht ob es damals schon ein Kombipreparat war daher kann es gut sein das es vielleicht schon eine art „Mumps, Masern, Röteln“-präparat war das standardmäßig verwendet wurde.

  6. Sehe das ähnlich: Laut Englischer Wikipedia wurde der Impfstoff 1963 „first introduced“ also wohl verfügbar gemacht. Wobei nicht ganz klar ist, ob die Graphik die Zahl der Infektionen oder die der Todesfälle darstellt.
    Sehr beeindruckend das wenige Jahre nach Einführung in den USA, die Rate quasi bei Null war.
    P.s.
    Laut WHO „Fact sheet N° 286“ starben (sic! Und wurden nicht „nur“ krank) 145.700 Menschen im Jahr 2013 an Masern.

  7. Nachdem nun das erste Kind an den Folgen der Impfmüdigkeit gestorben ist kann man nur sagen, Impfpflicht für alle Kinder in Kitas/Schulen oder halt spezielle Kitas mit Tanzen und Klatschen und Gesundbeten für die Impfverweigerer, dann regelt die Natur den Rest. Mir tun nur die armen Würmchen leid die unter der Dummheit ihrer Eltern leiden müssen. Ich arbeite zur Zeit selbst in einem Kindergarten als Vorbereitung auf eine Ausbildung zum Erzieher und wenn ich sehe wie Erkältungen/Magen-Darm-Erkrankungen und Bindehautentzündungen wenn sie einmal ausbrechen Reihum weiter gegeben werden sehe ich keine andere Lösung als eine Impfpflicht, denn mit Argumenten bekommt man die Dummen und Verblendeten nicht mehr auf den richtigen Weg.

bestellt folgenden Kaffee