@Postillon brilliant getrollt

Die Überschrift ist so gewählt, damit hoffentlich der Postillon das liest.

Was ist passiert? Leute, ich sitze hier und krieg vor lauter Lachen das Wasser nicht mehr aus den Augen. Die Jungs und Mädels vom Postillon haben eine Satireseite aufgesetzt, wonach die heutige Pegida-Demo in Dresden abgesagt wurde.

Das Ergebnis? Naja, die Mitläufer bei Pegida sind ja nu wirklich nicht die hellsten Lampen am Baum. Demzufolge haben die das geglaubt und gehen nicht hin.

Is ja abgesagt. Steht so im Internet. Genauso wie Impfkritik. 🙂

Mein Abend ist gerettet. Ich muss nur noch eben die strategischen Popcorn-Vorräte anbrechen und mir die Kommentarspalte vom Postillion zu Gemüte führen.

GEILER Troll. Danke Leute, das war grandios. <3 🙂

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

2 thoughts on “@Postillon brilliant getrollt

  1. Tja, so dumm sind sie leider doch nicht.
    Angeblich 18000 Pegidas heute in Dresden, wobei die Zahlen mittlerweile auf Skepsis stoßen. Schon letztes Mal schien die Zahl von über 17000 auf dem Theaterplatz sehr hoch – so groß ist der gar nicht, ich habe es allerdings nicht nachgerechnet.
    Aber immerhin 4-5000 Gegendemonstranten, und richtig gute Aktionen in anderen Städten, mit vielen Leuten. Und in Dresden werden es auch langsam mehr.

    Die Aktion vom Postillon war trotzdem klasse.

  2. Besonders gut hat mir der Gastauftritt von Tim Curry in dem Bild gefallen…
    Angeblich hat man in Köln deutlich gemacht, dass Jecke (was nicht ganz hinkommt, da „jeck“ ja eine positiv gemeinte Form des Beklopptseins meint) dort nur zu ganz bestimmten Zeiten und Anlässen auf der Straße geduldet werden.

bestellt folgenden Kaffee