Tugce

Zitat:

Bis jetzt noch keine Zeile über Tugce in deinem Blog. Versteh ich nicht…

Das hat mehrere Gründe.

Der erste ist, dass ich nicht in den ganzen „die Heldin ohne Fehl und Tadel“ einstimmen wollte. Tugce war ein Mensch mit Fehlern und mit Macken – die haben sie wahrscheinlich auch überhaupt erst für andere eintreten lassen. Doch in den Medien wird sie dargestellt als jemand, der fehlerlos lebte. Und da wollte ich nicht auch noch eine Hymne singen.

Die Herangehensweise sollte differenzierter erfolgen. Abseits von „wer das tut ist ein Heiliger“. Die Frau war mutig, couragiert, hat für ihre Prinzipien eingestanden und einen furchtbaren Preis dafür bezahlt. Aber eine Heilige war sie nicht und die Überzeichnung, die jetzt stattfindet, wird ihr einfach nicht gerecht. Würde niemandem gerecht.

Hinzu kommt die ganze mediale Hysterie um den Fall. Eine Brücke soll nach ihr benannt werden: Hilflosigkeit gegossen in Verwaltungs- und Politikersprech.

Der Täter versucht sich gerade via Freunde zu exkulpieren – „provoziert“ hätte sie den Täter. Ähem, und das bitte rechtfertigt jetzt genau was? Außer Strafverschärfung?

Es gibt Themen, auf die springe ich nicht an, weil bereits zuviel gesagt wurde. Ich werde es irgendwann mal aufgreifen. Wenn die Person Tugce hinter der ganzen Hysterie wieder erkennbar ist.

Denn eine innere Stimme sagt mir, dass ich die Frau gerne gekannt hätte.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

2 thoughts on “Tugce

  1. Ehrlich gesagt das ging soweit an mir vorbei das es meinen Wiki-reflex getriggert hat. Dachte ja erst Tugce wäre sowas wie Pegida aber da hab ich mich geirrt.

    Andererseits verstehe ich den Nachrichtenwert nicht unbedingt, tagtäglich gibt es in Deutschland fälle von Zivilcourage und auch welche die schlecht ausgehen, warum wird dieser so auseinandergenommen? Wieso wird der Polizei das ermitteln (durch das verbreiten des Videos und beeinflussung möglicher zeugen) und der Familie das trauern erschwert?

    Ich meine Natürlich könnte man über den Fall berichten und diskutieren aber ich finde da gäbe es sicher einen viel angemesseneren Rahmen.

  2. Ist es denn so sicher das sie eine „Heldin“ ist? Vielleicht hat sie wirklich provoziert. Ein bisschen Alk , ein bisschen Dope. Da ist der Mut groß. Natürlich ist es traurig das sie tot ist, aber ist sie auch eine Heilige wie sie in den Medien dargestellt wird?

bestellt folgenden Kaffee