Blogpause

Derzeit gehts hier etwas rund. Im privaten Bereich. Und zwar so übel, dass ich weder die Zeit noch die Ressourcen habe, bloggen zu können.

Themen gäbe es viele. Aber ich kann sie nicht aufgreifen. Zuviel läuft gerade aus dem Ruder, was irgendwie geradegebogen werden muss 🙁

Sorry. Wie lange, kann ich derzeit nicht sagen. Der Dreck türmt sich grad so hoch, dass das eine Weile brauchen wird, bis das sortiert ist. 🙁

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

8 thoughts on “Blogpause

  1. Wie auch sonst, aber hier nochmal explizit: Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Und wenn du mal jeine Auszeit brauchst und Lust hast auf einen Kaffe oder Tee in Münster, melde dich.

  2. Leben ist manchmal echt scheiße. Und manche haben da auch noch ein Abo drauf… Menno… Fühle dich gedrückt … und du weißt ja … wenn was ist … melde dich…

    • Abo drauf – hach ja. Ich hab da wohl ein unkündbares erwischt …

      @TanteJay
      Fühl dich gedrückt. Wenn du fleißig räumst, hast du irgendwann wieder Luft. Zum Durchatmen. Zum Rumlaufen. Zum Denken. Es lohnt sich also.

  3. Auszeiten sind notwendig. Wenn das Leben gerade Karussell mit dir fährt, halt einen Fuß zum Bremsen raus oder so 🙂
    Ansonsten denke immer daran:

  4. Vielen Dank für die Info, andere Blogs pausieren kommentarlos über lange Zeit. Dass Du aus diesem Grund pausieren musst, tut mir sehr leid. Denn gerade Du gehörst zu den Meonschen, denen ich ein friedliches Privatleben wünschen würde. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du den Stress bald hinter Dir hast.

bestellt folgenden Kaffee