Ganz neue Verdienstmöglichkeiten

Ach, die schöne neue Welt. Die Medizin macht ja permanent Fortschritte und das kann auch durchaus positiv gesehen werden.

Transplantationsmedizin zum Beispiel. Da gabs mit Spenderorganen bislang immer das Problem, dass der Körper die Fremdkörper abgestoßen hat.

Man ist jetzt  aber auf eine recht vielversprechende und eigentlich geniale Methode gestoßen: Man nimmt ein Spenderorgan, befreit das von allen Zellen und behält nur noch eine Art Kollagengitter übrig. Auf dieses Gitter werden dann körpereigene Zellen desjenigen aufgebracht, der das Transplantat dann bekommen soll. Man hat jetzt sogar einen Penis „wachsen“ lassen.

Eigentlich verdammt geil. Aber ich spiele an der Stelle mal wieder den fiesen Möpp und hole die negativen Dinge raus. Mittels eines meiner Lieblingsthemen: Der Beschneidung.

Was, wenn man eines Tages auf die Art auch Vorhäute wachsen lassen kann?

Das wäre doch ein Jubeltag für alle Beschneidungsfetischisten, oder etwa nicht? Das hätte nur Vorteile.

Babies kann man weiter ohne Betäubung beschneiden, schließlich erinnern sie sich nicht dran. Jegliche religiöse Pflicht kann eingehalten werden. Der spätere Mann will seine Vorhaut zurück? Kein Problem, lassen wir einfach ein paar Zellen einlagern und dann kann man ihm eine neue wachsen lassen.

So hat der Mann seine Vorhaut, die Eltern können ihre Religion am Körper des Kindes ausüben, die Beschneider verlieren kein Geld mehr – alles gut.

Auch in den USA dürfte das sehr schnell eine reibungslose Industrie werden. Kind wird geboren, eben rasch beschnitten, dann der Mami auf den Bauch gelegt und die Schreie werden dann von den begeisterten Eltern als „guck mal wie niedlich der ist“ auf Video gebannt. Die Mama braucht sich nicht mehr Gedanken darüber machen, wie man so einen Jungen saubermacht und in der Jugend masturbiert er auch nicht mehr so exzessiv. Baby heilt ab, alles gut.

Der Arzt ist zufrieden, er hat für Geburt und Beschneidung kassiert, die Vorhaut (abzüglich der eingelagerten Zellen) präpariert und verkauft, die wird dann eine glückliche ältere Frau auf ihre Falten schmieren.

Der Kinderarzt ist zwar etwas enttäuscht, weil ihm die Einnahmen entgehen, aber er kann ja immer noch die Fehler der Kollegen wieder gutmachen, zusammen mit den Kinderurologen, die ja nach wie vor bis zu 30% ihrer Einnahmen daraus beziehen.

Dann sind einige Jahre, wo kaum jemand was an dem Jungen verdient, aber dann, wenn er erwachsen ist, gehts los: Vorhautrekonstruktion dauert Jahre und stellt nur mechanische Funktionen wieder her. Wie wäre es denn mit einer neuen Vorhaut, die aus den eingelagerten Zellen wächst? Wenn der Beschneider genug übriggelassen hat, kann man sogar die Zellen nehmen, die noch vorhanden sind.

Schwuppdiewupp, neue Vorhaut wachsen lassen, annähen und operative Nachsorge. Da läßt sich richtig Geld machen.

Und der Mann ist glücklich – in der Kindheit brauchte er die Vorhaut ja nicht und später kann man sie wieder nachwachsen lassen. Yay.

Alle glücklich und zufrieden.

Oder?

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

9 thoughts on “Ganz neue Verdienstmöglichkeiten

  1. Es ist erschreckend, aber genau so wird es passieren.
    Ernst beiseite:
    Den Text in 10 bis 20 Jahren wieder hervorgeholt und du gehst als Hellseherin in die Geschichte ein.

  2. Fefe hatte ja heute dieses da: http://blog.fefe.de/?ts=aacad506

    Ich sehe leider schon die ganzen Eso-spinner und Homeopathen die sich auf diese pflanze Stürzen wie die Geier um den leuten ihr geld aus der Tasche zu ziehen. Oh und Diebe die Bäume ausnehmen werden wie Weihnachstgänse und eine Tote Wüste hinterlassen.

  3. au waja…. so viel Zynismus…
    ich denke nicht das das so funtzt, für eine vorhaut braucht man korrekt verdrahtete nerven zellen sonst ist sie witzlos, und die momentanen organ herstellung verfahren können dies noch nicht leisten.

    • Es wird geforscht. Es gibt aktuell auch ein Crowdfunding-Verfahren, dass eine Anschubfinanzierung bei Grundlagenforschung zu sensitiver Vorhautwiederherstellung liefern soll.

      Ja, ich bin zynisch. Aber nicht halb so zynisch wie ein Schneidefan.

  4. Tantchen,
    Du denkst aber kurz. Es wird zum entsetzen der Urologen noch viel schlimmer. Genmanipulierter Penis ist das Zauberwort. Der wächst erst ohne Vorhaut. Die bildet sich dann erst mit ungefähr 20 Jahren von ganz allein. Alle sind zufrieden, nur die Urologen nicht 🙂
    Mobil unterwegs, deshalb bitte etwas fehlrtoleranter …

    • NEIN!
      NEIN!
      NEIN!
      FEHLERR DARRF ES HIERR IN TEUTSCHLAND NICHT GEBEN!
      NICHT STATIONÄRR UND AUCH NICHT UNTERRWEGS!

      Natürlich seien Ihm gelegentlich vorkommende Rechtsschreib- und Interpunktionsfehler nachgesehen. Wir sind ja keine Unmenschen.

      😀

      PS: 4-3 sind bei mir sieben und dieses Captcha-Dingens sacht, dass das falsch ist – ich glaub, mit mir gehts zuende…

bestellt folgenden Kaffee