Moral Fortitude

heißt übersetzt: Moralische Standhaftigkeit. Man steht ein für das, was man für gerecht und richtig hält. Brust raus, Kreuz durchdrücken und Fußballen in die Erde eingraben.

Es ist auch der Name einer Webseite, die sich zur Aufgabe gemacht hat, die Autoren von LGBT-Stories zu versammeln. Damit man sie findet. Damit sie in dem Tsunami der Self-Publisher nicht untergehen.

In unregelmäßigen Abständen sammelt RaeKitano, die die Seite führt, Stories für Anthologien ein, nachdem sie den Aufruf mit einem Stichwort gestartet hat.

Die aktuelle Anthologie, die demnächst rauskommt steht unter dem Motto „Perfect Timing„. Es geht dabei um nichts. Rae macht das mit dem eigenen Geld und alles, was die Autoren bekommen (neben der Chance, eine Veröffentlichung vorweisen zu können), ist eine gedruckte Ausgabe des Buches. Was absolut in Ordnung ist, ich hätschel meine Druckversionen hier 🙂

Ein interessantes Projekt ist das sog. „Beta-Reading“. Bevor eine Story veröffentlicht werden kann, muss sie editiert werden. Kräftig. Das kann der Autor, auch aufgrund des „Scheunentor-Effekts“ nicht selber machen.

Rae hat hier eine Plattform geschaffen, wo man Beta-Reader, also Lektoren finden kann. Manche nehmen Geld dafür, ausgeplündert wird man aber nicht. Andere machen das einfach, weil sie Spaß daran haben.

Derzeit hat sie Beta-Reader für Englisch und Französisch versammelt, was eine echt stramme Leistung ist.

Auch sonst lohnt sich der Blick in die Webseite. Interviews mit Autoren, Story promoting und Cover-Gestaltung durch EJ Kellan und andere.

Rae ist toll. Hat nen guten Kopf auf den Schultern und weiß ihn zu nutzen. Moral Fortitude wächst und gedeiht und es ist toll, dabei zuzugucken, wie das ganze wächst. 🙂

Viel Spaß. Beteiligen kann sich übrigens jeder. 😉

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

bestellt folgenden Kaffee