Frieden

Wenn irgendwer wissen will, warum ich Krieg so verabscheue. Warum ich unsere Stahlhelme in Berlin verabscheue. Warum ich diese „unausweichlichen“ Entscheidungen zugunsten von Verschärfungen so hasse.

Hier wird es tänzerisch dargestellt.

Es handelt sich um eine wahre Geschichte, wenn man den Tänzern glauben darf. Und ja, sie ist wahr. Sie ist viel viel viel zu oft wahr geworden alleine in den letzten 5 Jahren.


Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

3 thoughts on “Frieden

  1. Verlasse Dich darauf: Diese Geschichte wird es auch in den nächsten fünf, fünfzig oder fünfhundert Jahren mehr als einmal geben…

  2. Pingback: Friedenstanz und Menschenrechte | Plasisent

  3. Pingback: 2014 – in Euren Worten | juna im netz

bestellt folgenden Kaffee