Neues von der WBC

Ich weiß ja nicht, ob ihr es mitbekommen habt, aber ich glaube, die Westboro Baptist Church will tatsächlich mit ihren Schilderchen in den Irak reisen.

„Gott hasst Muslime“

Als Protest gegen die ISIS.

Hintergrund ist diese Herausforderung von Adam Hill, dass die doch einmal „put their money where their mouth is“ und da protestieren, wo man echte Christen unterstützen kann.

Der ziemlich großartige Rant ist hier zu finden:

Die Antwort der Westboro Baptist Church:

„Okay, wenn du die Tickets zahlst, fliegen wir zu Protesten rüber“

Dann hoffen wir doch mal, dass alles gut ausgeht, richtig?

Ich mein, nicht, dass noch jemand den Flug verhindert…

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

8 thoughts on “Neues von der WBC

  1. Bisschen Crowdsourcing für die Tickets? Sollte kein Problem geben. Da bleibt dann bestimmt auch noch genug für die abschliessend notwendige Tätigkeit übrig.

  2. Gebt ihnen noch bitte Geld mit, damit sie sich schöne große Kreuze um den Hals hängen können ein paar Koranausgaben, die sie dort aus Protest öffentlich verbrennen dürfen, Und lasst sie ALLE mitfliegen, ALLE.

    Man wird dort im Moment auch gern mal gekreuzigt …

  3. Und ein paar Plakate in arabischer Schrift. Sonst wissen die ganzen Leute da unten nicht, was die komischen Amerikaner da wollen.

    Offensichtlich waren da ja schon welche im Irak mit Ihren Plakaten, aber keiner hat von denen Notiz genommen. Vermutlich weil die das nur in englisch auf dem Plakat stehen haben.

bestellt folgenden Kaffee