Im Kellergeschoß des Niveaus

Dort findet man allerlei unerfreuliches. Dinge, die man lieber vergessen würde. Dinge, über die man nur heimlich spricht.

Wie die AfD zum Beispiel. Die Alten Naiven für Deutschland. Naja, zumindest ist deren Deutschland nicht meins.

Lieber Herr Trauten, lieber Herr Jacks, sie sollten vielleicht nochmal an ihrer Schraube arbeiten. Die scheint etwas locker zu sitzen.

Einen türkisfarbenen Judenstern mit „AfD“ drin? Ernsthaft? Sie vergleichen die Situation ihrer Partei tatsächlich mit der der Juden im 3. Reich?

Sie sollten vielleicht im Geschichtsunterricht weniger schlafen und mehr aufpassen. Dann klappts auch mit dem Abitur.

Sogar auf der Baumschule.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

4 thoughts on “Im Kellergeschoß des Niveaus

  1. Der Vergleich mit Juden in der NS-Zeit ist nicht einfach unerfreulich oder lächerlich, gar grotesk, er stellt eine Verballhornung dar, die, meines Erachtens nach, an einer Volksverhetzung oder Relativierung der Naziverbrechen kratzt.
    Zumindest sollte mal einer Strafanzeige stellen oder die Staatsanwaltschaft mal schauen, ob da nicht eine Strafe bei rumkommt.

    Mit einem Worte:

    WI-DER-LICH

  2. Ist doch schon fast wieder lustig, schließlich zeigt die AfD da segr schön, dass sie nichtmal Godwins’s Law brauchen, bis ihnen ein Nazivergleich zu sich selbst einfällt.

  3. Ich sehe es wie Joynt: Das könnte strafbar sein. Auf jeden Fall ist es widerwärtig. Nicht, dass ich jemals vorgehabt hätte, diesen Haufen Idioten zu wählen – aber damit haben sie sich nicht nur von der Wählbarkeit abgemeldet, sondern auch davon, als politische Kraft ernstgenommen zu werden.

    Das ist nicht mal Kellergeschoß, da muss man im Keller erst noch graben, so unterirdisch ist das.

bestellt folgenden Kaffee