Auszeit

Mir gehts momentan nicht wirklich gut.

Ich bin momentan wohl in einer ziemlich bösen Unterfunktion. Schüttelfrost, eiskalte Hände und Füße, Mikrokrämpfe („Zuckungen“) an den Augen, was die Konzentration auf den Bildschirm unheimlich erschwert, hinzu kommen massive Knochenschmerzen und ein ziemlich fieser Depri-Schub.

Alles in allem gerade etwas ungemütlich.

Ich werds überleben, aber solange das so läuft, werde ich kaum bloggen können. Ich habe gerade null Konzentrationsfähigkeit. 🙁

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

17 thoughts on “Auszeit

  1. Und wo ist bitteschön der „Gefällt mir nicht“-Button?
    Liebe Tante Jay, sorg gut für Dich! Ich wünsche Dir möglichst viel der guten Besserung und werde in der Zwischenzeit vermissen, von Dir zu lesen.

    • Danke 😉

      Ich hoffe, das geht wieder, sobald sich die Hormonsituation eingespielt hat. Derzeit isset echt blöd 🙁

  2. Dann wünsche ich erstmal viel Erfolg das endokrine Durcheinander wieder ins Lot zu bringen, was schon mal die eine Hälfte der Miete wäre.

    Und dannerfolgreiches Krabbeln aus dem Loch noch.

  3. *empörtdenkopfschüttelt*
    Tststs – da spielen die Hormone mal n bissi verrückt und schon geht gar nichts mehr!

    Gute Besserung – auf dass du uns bald wieder Anlass zum Nörgeln, Meckern, Ärgern oder Nachdenken gibst.

    😀

  4. Gute Besserung Tantchen. Ruh dich aus und entspann dich. Hmmm wen du grad nicht lesen oder Videos schauen kannst, kannst könntest du ja mal Hörbücher versuchen.

  5. Nimm dir soviel Zeit wie du brauchst, um wieder auf die Beine zu kommen. Die Gesundheit ist wichtiger als Bloggen, erhol dich gut.

bestellt folgenden Kaffee