Dit und dat

Ein paar Sachen, über die ich bloggen will, aber wo ich momentan ums Verrecken nicht zu komm. Kurze und knackige Links müssen reichen 😉

Zeromachos. Eine neue Bewegung aus Frankreich, die die Prostitution verbieten will. Im Grunde genommen weiß dann mal wieder ein Mann (in Deutschland ein 21jähriges, halbgares Jüngelchen) wieder mal was besser für die Frauen ist. Mann, schickt den doch noch mal ein paar Semester ins Leben, ja? Junaimnetz mit einer sehr treffenden Analyse.
***
Die Angst alter Männer vor der Homoerotik. Himmel, muss DAS schwer sein manchmal. Matussek gegen Niggemeier und dann kommt noch Alexander Görlach. Kann man die mal alle ins Altenheim schieben? Von mir aus auch mit Balkon. Aber bitte kein Internet.
***
Anne Helm hat eine selten blöde Aktion gebracht, kriegt den vollen Backslash und wundert sich, warum die Leute sauer auf sie sind. Sind ja alles Nazis, oder? Oder vielleicht doch was mehr dahinter? So nebenbei gehen mir die Femen inzwischen derbe auf den Sack.
***
Der Fall Edathy muss – natürlich – auch für Forderungen nach Strafverschärfung hinhalten. Und Frauen wie Ines Pohl gucken gar nicht mehr hin, der Vorwurf „Kinderpornographie“ reicht offenbar völlig aus, dass das Ekelgefühl den gesunden Menschenverstand tötet.
***
Und weil das ja alles so wohlfeil ist, fordern auch die Pädiater ein Gesetz, das wir schon lange haben. Schuster bleib bei deinem Leisten. Bitte. Der Kommentar dadrunter ist auch völlig unterirdisch. Aber bei der Ärztezeitung dürfen ja nur Ärzte kommentieren – Juristen und anderes niederes Volk sind da völlig raus.
***
Es gibt Dinge, die werden gleich viel lustiger, wenn man sie einfach nur zitiert:

Ein politischer Missbrauch bei internationalen polizeilichen Fahndungsaufrufen kann nach Einschätzung der Bundesregierung nicht von vornherein ausgeschlossen werden. … Dieser Gefahr sei sich das Generalsekretariat von Interpol (IPSG) jedoch bewusst. Die Interpol-Statuten verböten daher ausdrücklich den Missbrauch polizeilicher Fahndungen zu politischen Zwecken.

Das lassen wir dann einfach mal so stehen – sonst ist der Witz weg. 😉
***
Und zum Schluß fordere ich Nacktscanner für Postpakete.
 

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

3 thoughts on “Dit und dat

  1. Ich muss die letzten Tage hinter dem Mond verbracht haben. Oder warum hab ich von der „Bombergate“-Story nix mitbekommen?

    Mehr als ganz viele m( fällt mir dazu aber auch nicht ein. Die Piraten scheinen mittlerweile sowas von am Ar Ende zu sein. Und die habe ich tatsächlich mal gewählt…

  2. Der Alarmismus im Bereich der Kinderpornographie ist widerwärtig. Damit werden andere Ziele verfolgt, als wirklich den Opfern zu helfen. (Vorratsdatenspeicherung, anyone?)

    Bombergate finde ich einfach nur abartig. Wenn sich sogar die Femen schon von der Aktion distanzieren… Ich finde es auch total daneben, wenn ein paar „linke“ (oder was auch immer) am 13.2. solche Sprüche wie „Bomber-Harris hilf uns doch, Deutschland steht ja immer noch“ skandierend durch die Innenstadt laufen. Ich weiss nicht, wie viele von den ca. 25.000 Toten in Dresden persönlich Bomben auf England geworfen oder in KZs Menschen ermordet hatten – aber die Überlebenden und Angehörigen sind trotz allem traumatisiert, und man muss deren Gedenken nicht stören.

    „Antideutsche“ – in meinen Augen sind das Spinner, die durch Parolen und dogmatische Positionen einer wirklichen Diskussion aus dem Weg gehen.

  3. Na ja, Vetaro schreibt immerhin amüsant (wenngleich reichlich langatmig).

    Ansonsten ja. Pflegeheim Sonnenblick, mit Buntfernseh im Gemeinschaftsraum und ein Stoß Lindenstraße-DVDs.

bestellt folgenden Kaffee