Alles für die Katz

hah. Cat Content. *g*

Seit heute hab ich ein Pflegekatz hier. Oder besser: Pflegekater. Kater ist noch schwer beleidigt, weil man ihn so unvermittelt aus seinem Zuhause gerissen hat und stiefelte schon durch die Bude auf der Suche nach einem Schlupfloch, diese ungastlichen Hall…ooooooooh, ein Baldriankissen. *hops* *durchknet*

Angefangen hatte alles, als Kater in seiner Transportbox ankam. Ich hab ihm nicht umsonst den Spitznahmen „Houdini“ gegeben. Er war schon recht interessiert an seiner Umgebung und fixierte so ein, zwei Dinge, die er wohl schon toll fand. Als ich die Box aufgemacht hab, kam er auch schon zielstrebig raus und beguckte sich die Dinge da etwas näher.

Gut – seitdem hab ich dann einen aufgeräumten Wohnzimmertisch. 😉

Fressnapf wurde wohl schon entdeckt und für gut befunden. Wassernapf…bäh. Wasser. Klo gefunden aber erstmal ignoriert. Auch gut.

Ansonsten hatten wir die erste kurze Diskussion, wem das Bett denn da wohl gehört (Hint: Ihm nicht, er weiß das jetzt auch) und wem der Kleiderschrank (Hint: Ihm und ich weiß das jetzt auch *g*).

Mal sehen, was der Clown noch so treibt. Schlupflöcher gibts keine, auch wenn ich ihn wohl heute nacht rauswerfen muss. Ich schlafe gerne bei offenem Fenster – raus soll er aber nicht und ich bezweifle, dass das Mückengitter ihn davon abhält, zu türmen.

Also entweder ich mit geschlossenem Fenster oder er den Rest der Bude und ich im Schlafzimmer – ist der einzige Raum neben dem Bad, das ne Tür hat *g*

Stay tuned der Katz ist witzig 🙂

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

23 thoughts on “Alles für die Katz

  1. und zur Begrüßung gleich mal mit Baldrian kiffen lassen – wow! 🙂
    Unsere drehen da immer komplett durch 😉
    Gratuliere!

  2. Na hoffentlich für dich ist es ein leiser Kater.
    Mein Bengalkater ist sehr fordernd wenn ihm etwas nicht passt. Da kannst du nicht schlafen so einen Spektakel macht der.

  3. Habe seit einigen Jahren der Kater zwei. Hat mich bisland noch nicht dazu gebracht, den Wohnzimmertisch aufzuräumen..

  4. Katzen rocken, wobei alle Haustiere rocken und gut für die Seele sind wenn man mit ihnen Spaß haben kann/möchte.

    Also Tante knuddel und wuddel den Kater

  5. Ob man seinen Tisch aufräumen muss, hängt in der Tat sehr von der Katze ab. Mein Schwager hat eine, die hat, als sie kleiner war, gerne mal unsere Spielwürfel vom Couchtisch gefegt – hatten sich bewegt, also konnte man es jagen…

bestellt folgenden Kaffee