Anspruch und Wirklichkeit

Quelle

„Eine Frau kann im Prinzip alles, was ein Mann kann – und sich immer öfter zu fragen: Warum nur kann ein Mann im Alltag nicht alles, was eine Frau kann?“
Emma, Ausgabe Mai/Juni 2006, Editorial, www.emma.de

„Ich glaube nicht, dass Männer von Natur aus aggressiv sind. Was sie aggressiv werden lässt, ist Macht, zuviel Macht. Diese Macht korrumpiert, nicht das Geschlecht.“

„Frauen sind nicht etwa die besseren Menschen, sie hatten bisher nur nicht soviel Gelegenheit, sich die Hände schmutzig zu machen.“

Alice Schwarzer hat eines der letzten männlichen Privilegien im Sturm erobert: Die Steuerhinterziehung.

Chapeau, Frau Schwarzer.
Sie haben spätestens jetzt bewiesen, dass Frauen nicht besser sind als Männer.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

6 thoughts on “Anspruch und Wirklichkeit

  1. Wohin sollte denn der Link auf „Steuerhinterziehung“ führen? Sicher nicht auf die Worte „aber immerhin ist sie sich treu geblieben“

  2. Aber das hat sie doch schon Jaaaahhhhrrrre nicht angerührt und ausserdem war das nur nötig falls sie mal aus zwingendem Grund das Land verlassen muss.

bestellt folgenden Kaffee