Auch schlechte PR ist gute PR?

Femen.

Ziehen blank, zeigen ihre nackten Brüste und protestieren so gegen Menschenrechtsverletzungen. Und sie tun das an durchaus so wichtigen Orten wie Tunesien, wo es um Menschenrechte und insbesondere Frauenrechte jetzt nicht so wirklich gut bestellt ist.

Aber ernsthaft, meine Damen? Ist bei euch ne Sicherung durch?

Wenn ich gegen etwas protestiere, dann mach ich mir doch vorher Gedanken darüber, wie die Konsequenzen sind. Wenn ich in Tunesien, einem muslimischen Land, oben ohne auf der Straße rumlaufe, sind danach so Sachen wie „ich wußte nicht, dass ich dafür ins Gefängnis gehen kann“ eher saublöde Ansagen. Weil sie eine Naivität beweisen, die nahe an die Idiotie geht.

Die gleiche junge Frau hat sich dann mal im Kölner Dom bei der Hochmesse halbnackt auf den Altar gestellt und „I am God“ gebrüllt.

Oh, WAS für ein Protest. Welch ein Mut dieser jungen Frau, die jetzt – mal wieder zu Unrecht – verfolgt wird. Denn sie ist doch ein lecker Mädsche, richtig?

Falsch.

An der Aktion war nix mutig oder ehrlich. Das war wieder so eine strunzdumme Aktion, die Aufmerksamkeit bringen soll. Und zwar der Tussi, die da nackt rumgetanzt ist und nicht dem vorgeblichen Ziel. Wer so „protestiert“ will in die Kameras, gibt dann ein paar Statements ab um den Schein zu wahren und freut sich, dass der Boulevard aus aller Herren Länder mal darauf anspringt, dass „schon wieder“ eine Femen-Nackte irgendwo rumgesprungen ist und protestiert hat.

Zunächst einmal ist doch der ganze Femen-Protest selbst sexistisch bis ins Mark. Denn man sieht doch nur schlanke, schöne Frauen. Dicke werden nicht aufgenommen, ältere auch nicht. Wenn jetzt Omi Luise mit ihren 89 auf dem Kölner Dom halbnackt protestieren würde, wäre das keine Femen-Aktion, weil Omi Luise zu alt ist. Beth Ditto dürfte nicht als Femen-Nackte protestieren (ich wollte hier fast prostituieren schreiben…das wär echt ne Freudsche Fehlleistung gewesen) weil sie zu dick ist.

Und man ist so selbst das stereotype Abziehbild dessen wogegen man kämpft. Femen dürfen nur die optischen Traumfrauen sein. Nur die dürfen sich äußern. Weil hässliche oder vernarbte oder dicke oder alte Frauen sich zumindest im Femen-Universum zurückzuhalten haben. Denn wer will denn schon hässliche Brüste sehen?

Das alleine ist schon in sich selbstentlarvend.

Ich unterstelle dem Kind da in Köln einfach mal, dass sie das nicht blickt. Sie hat mehrfach bewiesen, dass sie mehr als nur ein bisschen naiv ist. Und man muss wohl auch naiv sein, um diese Art des „Protests“ durchzuziehen.

Ja, Protest muss gegen Tabus angehen. Aber am Heiligen Abend? Im Kölner Dom? Protest gegen die patriarchalische Kirche? Als Abziehbild eines männlichen Traums?

DAS war strunzdumm. Und zwar nicht, weil die Kirche nicht respektiert wurde, liebe Grüne. An der katholischen Kirche kann man derzeit nur Papst Franziskus respektieren, der hat sich den Respekt hart erarbeitet und arbeitet weiter dran. Einen Kardinal Meisner muss man nicht respektieren. Den kann man nur verachten.

Nein. Das war strunzdumm, weil man mit den Mitteln der männlich geprägten Gesellschaft versucht, diese auszuhebeln. Und mit einem Streichholz, liebe Femen, hebelt man die Welt nicht aus den Angeln. Da bricht man sich nur einen bei ab.

So wie in Tunesien. So wie in Köln.

Don Alphonso mit einem weiteren Aspekt, der den Nagel auf den Kopf trifft. Danke Avarion für den Link.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

25 thoughts on “Auch schlechte PR ist gute PR?

  1. Pingback: Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

  2. Pingback: Pimmel Riot und die Senile Armee Fraktion ( #PimmelRiot ) | SenileArmeeFraktion

  3. Endlich war ein Gottesdienst mal wieder etwas für das geneigte Männerauge. Also war die Aktion doch nicht so verkehrt.
    Ich glaube das Gott eine Frau ist…..

    • Und genau deshalb war die Femen-Aktion so mustergültige, obergärige Kacke. Danke für die Bestätigung *g*

  4. Wieso blöder Troll? Weil ich unterstelle dass du neidisch auf die schlanken, jungen und ansehnlichen Mädels bist? Warum beschimpfst du mich? Habe ich dich als dicke Brillenschlange bezeichnet? Ne hab ich nicht. Würde mir auch nicht einfallen.

    • Grundsätzlich veröffentliche ich auch iP-Adressen nicht. Allerdings ist das ein Ausnahmefall.

      Wenns übrigens noch einen Grund gibt, warum die Aktion Dreck war, hast du sie ja bewiesen. Es wird *NUR* auf das Aussehen der Femen referiert. Und – natürlich – dürfen Femen-Frauen keinen körperlichen Makel haben. Denn man protestiert ja mit dem Körper und der muss schön sein.

      Das ist Sexismus. Und zwar der übelsten Sorte.

      • Das liegt aber auch an unserer Medien“kultur“: Die blanken Titten jüngerer Damen verkaufen sich besser, als die der älteren.

        😉

bestellt folgenden Kaffee