Warum machst du das eigentlich…?

/update: Link eingefügt. Vorsicht. Eimer bereithalten.

…dieses „bloggen“?

Ganz einfach: Damit verhindert wird, dass irgendein Mitarbeiter irgendeines Jugendamtes oder einer privaten Familienhilfe glaubt, er käme mit einem ähnlichen Stunt bei uns durch ohne dass jemand was sagt.

15 Monate ist das her?

Und bevor jemand sagt: „Aber die ist doch verrückt“ – ja. Aber es gibt Hilfsmöglichkeiten. Und es wäre doch wohl in erster Linie eine Frage des Heimatlandes der italienischen Staatsangehörigen gewesen, darüber zu entscheiden, ob sie das Kind behalten kann oder nicht.

Aber 5 Wochen festhalten? Aufgrund einer Panikattacke? Und dann zwangssedieren und in der Betäubung das Kind aus dem Bauch schneiden per erzwungenem Kaiserschnitt? Und dann einer Pflegefamilie geben?

Das stinkt ganz ganz böse nach „du wir haben hier ne bekloppte Ithakerin, du wolltest doch schon immer ein Kind, willste ihrs haben?“

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

7 thoughts on “Warum machst du das eigentlich…?

  1. http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/10486452/Child-taken-from-womb-by-social-services.html
    „The council said it was acting in the best interests of the woman“
    Das Gegenteil von gut ist bekanntlich gut gemeint, aber eine Frau zwangsweise sedieren und dann per Kaiserschnitt das Kind holen? Und dann was von „best interests“ faseln? Wenn nicht akute Lebensgefahr für die Mutter und/oder das Kind bestand, ist das völlig inakzeptabel. Die Frau hat offenbar eine bipolare Störung, so dass theoretisch eine Selbstmordabsicht nicht auszuschließen sein könnte (wohlgemerkt, Konjunktiv). Aber das als Konsequenz? Und sich dann nicht mal die Mühe machen, im der Heimat oder der Familie (oder dem der Frau nachzufragen?

    • Exakt. An dem Fall ist noch einiges mehr faul als nur das.

      Wie sind die Pflegeeltern und der zuständige Sachbearbeiter im Jugendamt verbandelt? Sind die befreundet? irgendwie verwandt? Vor allem der erzwungene Kaiserschnitt, der ja durch nichts gerechtfertigt war (Suizidabsicht kanns nicht sein, die Frau war in der Geschlossenen, da bringst du dich nicht um, keine Chance, da wird aufgepaßt wie ein Bluthund) ist so verstörend.

      Wie kann ein Richter sowas absegnen? Das ist unfassbar.

  2. Schwere gemeinschaftliche Körperverletzung ist das zumindest!
    Aber ist ja richterlich abgesegnet – ich hoffe nur, dass sich das noch mal n anderer Richter anschaut und allesamt (Ärzte, Pfleger, Richter usw) verknackt – am besten mit Berufsverbot!

  3. Gestern auch davon gelesen.
    Ist ja ein sehr krasser Fall und leider wohl auch kein Einzelfall.

    Selbst wenn wir die Freiheitsberaubung und Körperverletzung weg lassen, ist das ja immer noch legalisierter Kindesraub.
    Die italienischen Behörden wurden in keinster Weise involviert und die wollen das Kind ja scheinbar auch nicht mehr aus England weglassen.

    Erst die Frau wegsperren und sedieren und dann argumentieren das sie doch allem zugestimmt hat und keinen rechtlichen Beistand wolle.

  4. 🙂 Wie ich auf den ersten Fotos auf Chaoskatze’s Blog sehe bin ich nicht der einzige Schweizer wo sich in deutschen Blogs rumtreibt, lach

  5. Ups, das war im falschen Blogbeitrag gelandet, schäm, kannste das schieben?? (treudoof gugg) sonst löschen ich schreibs dann im richtigen hin. Jepp, die Dinger sind geistreich 🙂

bestellt folgenden Kaffee