Über das Schnackseln

Die WHO unternimmt ja derzeit alle Anstrengungen, um HIV in Afrika einzudämmen. Als Präventionsmaßnahme wird ja seit geraumer Zeit die Beschneidung der Männer propagiert.

Trotz aller Anstrengungen ist HIV aber seit Beginn der Beschneidungskampagnen wieder auf dem Vormarsch. Die HIV-Infektionsraten sind durch die Bank um mindestens 2% gestiegen.

Und unsere deutsche Presse, allen voran der Stern, hat natürlich nichts besseres zu tun, als die alten „die Neger wollen nur schnackseln“-Argumente in ein neues Gewand zu packen. Denn „schuld“ an der höheren HIV-Rate ist nicht die Beschneidung und die Fehlinformationen, die im Zuge dieser Kampagne verbreitet werden, sondern eindeutig das „leichtsinnige Sexualverhalten„. Also das schnackseln.

Kein Wort darüber, dass den Leuten nicht gesagt wird, dass die „Schutzquote“ nur für Männer gilt – es wird suggeriert, dass das für Männer und Frauen gleichermaßen gilt. Kein Wort darüber, dass viele Männer nach einer Beschneidung nicht mehr in der Lage sind, Kondome zu benutzen, weil sie dann einfach nichts mehr fühlen. Und bevor einer meckert: Ja, ich weiß, es gibt Männer, bei denen ist das nicht so. Ich kenne aber inzwischen zuviele bei denen das so ist. Und die leiden wie die Hölle drunter 🙁

Wir haben in Afrika also jetzt eine Menge Männer, die nicht mehr in der Lage sind, Kondome zu benutzen. Gleichzeitig hat man ihnen suggeriert, dass sie das mit der Beschneidung auch nicht mehr brauchen. Sie haben also ein Stück ihres Körpers für eine Sicherheit eingetauscht, die es nicht gibt.

Und dann fällt der WHO nichts weiter ein, als dafür ein „leichtsinniges Sexualverhalten“ auszumachen? Also „schnackseln“?

Und wo wir schon mal dabei sind. Ich bin für den unverzüglichen Entzug des Sorgerechtes bei solchen Eltern. Man klärt sie darüber auf, dass der Junge dann Sensitivitätsprobleme haben wird, dass er möglicherweise nie richtig Sex haben kann und die Antwort lautet: „Wir finde das aber schöner“? An der Stelle bin ich wirklich für rigorosen Sorgerechtsentzug. Und, achja, das Gesetz der Schande muss weg.

Und den Ärzten gehört die Approbation entzogen bis sie eine ausreichende Nachschulung nachweisen können in medizinischer Ethik und Funktionsweise der männlichen Vorhaut. Solange fütter ich die gerne auch mit HartzIV durch.

Übrigens ist in Schweden gerade ein Gesetz in den Reichstag eingebracht worden, dass die Beschneidung von Kindern unter Strafe stellt. Kuck. Die Schweden könnens. Frau Merkel – sie könnten das auch. Sie müssten nur mal wollen. Und, ach fuck. Profil zeigen.

OK, war nicht so gemeint. Das wäre ja wirklich zuviel erwartet.

*koch*

 

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

12 thoughts on “Über das Schnackseln

  1. Ach Gott, die SchwedInnen, diese femifaschistischen GenderistInnen, die beim baldigen Untergang des Abendlandes in der ersten Reihe sitzen und dabei Manhattan schlürfen… Oder wie war das nochmal? *augenroll*

    Ernsthaft, hast du dazu nen Link? Das wäre ja mal ein wichtiges Signal. Ich hab immer gesagt, würden wir das Verbot durchbringen, wären wir am Schluss keine Komikernation, sondern gälten mit ein bisschen zeitlichen Abstand als das Land, das als erstes vernünftig geworden ist. Denn das Verbot WIRD eines Tages kommen – wenn auch vielleicht erst in 10, 20 Jahren. Aber da das bestehende Gesetz schlichtweg verfassungswidrig ist, gibt es keine andere Möglichkeit. Irgendwann werden alle vernünftig, nur wäre es schön, wenn das in diesem Fall passiert, ohne dass vorher tausende Kinder leiden müssen :/

  2. Ich hab mal gehört, Beschneidungen sollen gar nicht so schlimm sein, Robin. Und manchmal auch notwendig.

    • Jaa, natürlich sind Beschneidungen nicht schlimm.
      Es ist nur ein Operation, die unter Vollnarkose von einem Chirurgen durchgeführt werden sollte und nicht von einem Laien ohne Betäubung.
      Ach ja, eine medizinische Indikation sollte vorher festgestellt werden.

      P.S. Jede Operation unter Vollnarkose gilt als riskant!

      P.P.S. Ich selbst hatte Schwierigkeiten bei Sex wegen einer Phimose und habe mich mit 19 von einem Urologen beschneiden lassen und bis heute keine Einschränkungen festgestellt.

      • Das ist gut für dich. Aber für sehr viele andere gilt das nicht. Das geht hin bis zu massiven Hautrissen bei jeder Erektion.

        Und welches „Ergebnis“ ein Kind im Erwachsenenalter hat, weiß man nicht, wenns grad mal 24 Stunden oder 8 Tage alt ist. Es kann auch genausogut daneben gehen.

    • Ich hab mal gehört, dass ich mich mit saudummen Statements wie diesen schon zur Genüge auseinander gesetzt und sie alle widerlegt habe.

  3. Merkel zeigt doch genug Profil! Oder haste ihr Doppelkinn noch nicht gesehen? Guckst du immer nur auf die artig gefalteten Haende?

    Ich glaub, die nächsten 4 Jahre in Deutschland kannst du vergessen. Irgendwie wird es da garantiert nicht positiver.

      • Ach? Sach an!

        Wenn du außerparlamentarisch was erreichen willst, dann kannst dich darauf einstellen, dass Merkel das alles aussitzen wird und die Proteste, falls es welche geben sollte, ignoriert.

      • Ja,
        würd mich jetzt auch mal interessieren, was du für Ideen dazu hast. Ich sehe da keine Chance, auch nur irgendwas großartig drehen zu können.

bestellt folgenden Kaffee