Und dann war da noch…

Mitbekommen? Den Aufreger, dass der Sohn von Assad die USA „verspottet“ hat? Dass der was geschrieben hat wie

„Ich will so sehr, dass die Amerikaner angreifen, weil ich will, dass sie diesen Riesenfehler begehen, etwas anzufangen, dessen Ende sie nicht absehen können“?

Der Sohn des grausamen Diktators Assad wagt es, die Weltmacht USA zu verspotten und die reagieren natürlich auch sofort mit heller Empörung. Die CIA hat das Facebook-Konto, dass diese Drohungen enthielt, aufwendig verifiziert, weil die Cousins und Cousinen dem Sohn begeistert zugestimmt haben.

Das Ganze wäre weitaus beeindruckender, wenn der Dreikäsehoch nicht gerade mal elf Jahre alt wäre.

Na, da ist der amerikanische Steuerzahler aber sicher beruhigt, dass seine 52 Mrd. Dollar Steuergelder, die jährlich in die Geheimdienste gehen, so gut angelegt sind. Die schaffen es tatsächlich, ein Facebook-Konto zu verifizieren, indem sie die Kommentare durchlesen und dann entscheiden: Muss echt sein, da posten auch noch andere Familienmitglieder.

Und klar, der Spiegel übt sich schon mal in qualitativem Schulterschluß mit der Bildzeitung und macht aus dem Streich eines Kindes eine psychologische Analyse der „syrischen Elite“. Aus ein paar Einträgen, die ein elfjähriger verfasst hat. Der wahrscheinlich eher nicht in die Entscheidungen der Militärs eingebunden ist und der allenfalls wiedergibt, was er am Frühstückstisch hört. Und *na-tür-lich* motzen die über die Amerikaner. Tu ich ja auch.

Oh Mann.

Tröstlich: In einem sind Eltern doch alle gleich. Die größte Sicherheitslücke im System ist eben doch nicht die NSA sondern der elfjährige auf Facebook,

 

 

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

One thought on “Und dann war da noch…

  1. Ja, son Elfjähriger ist schon eine enorme Bedrohung für die USA…

    Wie kann ich eigentlich herausfinden, ob ich auch übergeprüft werde, ich verspotte die USA schließlich auch, ja, ich spreche sogar verächtlich über sie, ich will auch den Ruhm des von der NSA übergeprüften bekommen, sonst werd ich noch viel schlimmere Sachen über die USA sagen tun, so! (gibts da eigentlich noch schlimmeres?)

bestellt folgenden Kaffee