Chelsea Manning

Bradley Manning hat via Anwalt bekanntgegeben, dass sie Transgender ist und von jetzt an als Frau weiterleben möchte. Als Chelsea Manning.

Ich muss zugeben, ich hab das erst für eine Zeitungsente gehalten. Aber es stimmt offenbar.

Ich habe Chelsea Manning für gebrochen gehalten. Zerstört durch die Haftbedingungen. Aber keiner, der die Nummer „ich bin zu 35 Jahren Knast verurteilt worden und werde die jetzt als Frau ableisten“ pullt ist völlig gebrochen. Dazu gehört, gerade in einem Militärknast, eine Menge Mut.

Das US-Militär hat gerade die Diskriminierung von Schwulen und Lesben aufgehoben („don’t ask, don’t tell“), denen jetzt mit „ich bin eigentlich eine Frau“ zu kommen ist eine Ansage. Die vor allem die Gefängnisleitung da jetzt erstmal vor echte Probleme stellt.

Chelsea dürfte wissen, dass es eine Transfrau in einem Männerknast nicht einfach haben wird und dass das schnell sehr gefährlich werden kann. Das dennoch durchzuziehen, die Hormonbehandlung zu beginnen und die Operationen anzustreben. Hut ab. Das ist ein „Alltagstest“ der härtesten Art.

Das Statement von Chelsea Manning findet man bei NBC.

I am Chelsea Manning.

Mit dem Satz alleine hat sie allen gezeigt, dass sie NICHT gebrochen ist. Und eigentlich bleibt nur noch, die Kraft dieser jungen Frau zu bewundern.

Hinfallen ist nicht schlimm. Liegenbleiben schon.

Wann hat man das schon mal bewundernswerter gesehen als hier?

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

3 thoughts on “Chelsea Manning

  1. Na mal sehen, was die Pychologen im Knast sich einfallen lassen, sie von diesem Schritt abzuhalten.

    Vielleicht finden sich ja ein Staatsanwalt und ein Richter, welche es ihm verbieten wollen.

    Vielleicht hat sie aber auch Glück.

    😀

  2. Als ich das gelesen habe, dachte ich mir: „Was ein Zufall, Greenwald homosexuell, Manning transsexuell – das klingt nach einem Spin ‚die sind doch alle psychisch gestört, kein gesunder Mensch würde das tun‘ – fehlt nur noch Snowden“

    Ich hoffe sehr, dass die Mehrheit der Menschen diese Vorurteile und Phobien überwunden hat oder überwinden kann und bin gespannt, wo in Zukunft der Schwerpunkt der Berichte liegen wird. In den Artikeln, die ich bisher über Miranda gelesen habe, wurde am Rande erwähnt, er sei der Partner von Greenwald – etwa so, wie das IMHO auch bei seiner Frau erwähnt worden wäre – hat mich positiv überrascht.

    Arno

  3. Pingback: Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

bestellt folgenden Kaffee