Wegelagerer

Beweise? Brauchmer nich. Du bist zu schnell gefahren. Feierabend.

Die 20 Euro, die kriege ich. Haste ne EC-Karte dabei?

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

8 thoughts on “Wegelagerer

  1. „nicht angemeldete Geschwindigkeit“ – und ein deutsch – müssen Polizisten nicht mehr die Schule besuchen ? – das tut wirklich weh 🙂

  2. Nett!
    Schade nur, dass man denen nicht einfach mal n paar „aufs Maul“ (selbstverständlich nur bildlich zu sehen 😉 ) geben kann. Alleine der Tonfall ist ja schon anmaßend und Beweise scheint er ja auch keine zu haben, aber allem Anschein zu wenig Geld, um in der Pause was zu essen oder so 😀

    • Ich finde ja nur immer schade, das ich nie auf solche Deppen treffe. Ich wäre zwar danach wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt wahrscheinlich vorläufig inhaftiert, aber ich hätte ihm einfach gesagt:

      „Gut, mach Bußgeld. Den Bescheid bitte zu mir nach Hause. Und die Beweise bitte nicht vergessen, mein Anwalt freut sich“

      Und danach jegliche Aussage verweigert.

  3. Ganz einfacher Tipp, sich den Dienstausweis zeigen lassen und demonstrativ vollen Namen und Dienstnummer aufschreiben.
    Jeder Polizist muß sich korrekt mit Lichtbild ausweisen können, die Uniform alleine genügt diesem Anspruch NICHT !
    Das wird in den jeweiligen Landespolizeigesetzen geregelt, es gibt aber *grübel* auch eine bundesweite Regelung nur auf welchem RA Blog hab‘ ich das mal wann gelesen ?
    Alleine die ruhige Aufforderung sich bitte korrekt auszuweisen hat meistens einen drastischen Effekt auf die Exekutivabeamten, denn sobald sie sich mit jemanden auseinandersetzen müssen der sich wenigstens rudimentär mit gültigen Gesetzen auskennt werden sie schnell nervös und es unterbleiben dann auch illegale Maßnahmen wie das Handy abzuschnüffeln usw. usf.
    Achja und sein Handy muß NIEMAND aus der Hand geben, die IMEI kann im Display mit der Sequenz *#06# angezeigt werden, dann hat der Polizist was er will und MUSS sich damit zufrieden geben.
    Bei weiterer Eskalation gibt’s dann die Dienstaufsichtsbeschwerde und Zivilklage …
    Falls denn das Video kein Fake ist 😛

    • Warum so aufwedig? „Darf ich mal das Messprotokol bzw die Videoaufzeichnung sehen?“ „Hamwa nich und brauchen wir auch nicht!“ „OK, und tschüss!“ *WRUMM*

      Und zum Thema Handy: Bei einer normalen Personenkontrolle musst du dich nur ausweisen können und sonst NIX. Dein Handy geht die Beamten einen Sch…s an, weder musst du es ihnen zeigen, noch die IMEI oder sonstwas rausrücken. Im Zweifel hast du eben keins dabei 😉

  4. Solche Postings stoßen mir immer etwas sauer auf. Nummer eins wenn es darum geht sich über „Wegelagerer“ zu beschweren aber auch Nummer ein am Telefon wenn man Hilfe braucht.
    Natürlich ist es einfach die böse Polizei die abzockt. Woher soll man auch wissen, dass es Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt. Regeln sind nur für den vor mir und für den Hinterman. Bei mir ist doch wohl mal eine Ausnahme drin.
    Ja dann fahre ich eben 10 Km/h zu schnell! ICH darf das! ICH bin die Ausnahme! Die sollen mal lieber meinen Nachbarn mal besuchen, der hatte gestern um 22:10 Uhr die Musik nicht auf Zimmerlautstärke runtergedreht…da lassen die sich jetzt Zeit, obwohl ich schon zweimal den Notruf gewählt habe.

    Wer hat denn eigentlich mal die Beamten begleitet, die bei diverse Angehörigen die Nachricht überbringen, dass beim Bremsweg leider ein Meter gefehlt hat. Dann wäre der Aufprall eventuell nicht tödlich gewesen.

    Die zeigen dann auch artig den Ausweiß.
    Oh Oh, na jetzt übertreibt der Carsten aber völlig. Sowas passiert doch nur Rasern und nicht bei mir, ich bin doch die Ausnahme.

    Kommt giftig rüber? Liegt in der Natur des Themas 😉

    • Hasi, ich fahre Motorrad. Und ich weiß genau was du meinst *g*

      Problem:

      Das Verhalten der Beamten ist unter keinem Gesichtspunkt in Ordnung. Ist ja schön, wenn die auf der Mission to Education sind, trotzdem sind Sachen wie „die 20 Euro krieg ich“ schlichtweg nicht in Ordnung.

      Ich fahre selbst Motorrad und ich weiß, dass es genug Idioten gibt. Trotzdem: Ohne Beweis, dass er zu schnell gefahren ist, kann man viel behaupten. „Ich hab Erfahrung, sie müssen mindestens x km zu schnell gefahren sein“ „Mein Tacho sagte aber was ganz anderes, haben sie ein Foto oder so? Vielleicht muss ich was reparieren lassen“ „Ne, hamwa nich, aber dass SIE zu schnell gefahren sind, das weiß ich.“

      Und nebenbei: Die beiden Polizisten da hatten doch keine Sekunde im Kopf, dass die da evtl. ein Leben retten, dann hätt ich das ja noch verstanden. Wenn irgendwann mal gekommen wäre: „Samma, weißt du eigentlich wie schweinegefährlich das ist? Ich hab zuviel von euch von der Straße aufkratzen müssen, ich hab da keinen Bock mehr drauf“ – und schon hätte alles ganz anders ausgesehen und dann hätte ich das auch nicht verlinkt oder zumindest mit einem anderen Kommentar.

      Aber so ist das eben nicht gewesen. Die waren auf einem Machttrip.

      Und angesichts der Machtungleichheit steht sich das einem Vertreter von Recht und Gesetz einfach schlecht zu Gesicht.

bestellt folgenden Kaffee