Raubzug der Medien

Ohne Kommentar.
Pressefreiheit ist das eine – aber Pressefreiheit rechtfertigt nicht den medialen sensationsgeilen Amoklauf.

Für derartige Journaille muss definitiv Strafe folgen. Die Journalisten müssen für sowas persönlich haftbar gemacht werden. Notfalls im Knast.

Oder besser – finanzielle Entschädigung, bis der Arsch blutet. Spätestens bei der 2. Klage mit 100.000 Euro Schadensersatz überlegen die vorher, was sie schreiben.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

2 thoughts on “Raubzug der Medien

  1. Grade die öffentlich-rechtlichen sollten besser nicht nach mehr seriösem Journalismus schreien. Bei dem, was auch Panorama in der Vergangenheit abgeliefert hat, sollten sich die Verantwortlichen in Grund und Boden schämen.
    Bevor so eine Sendung die private Medienberichterstattung anprangert, sollten sie besser für Qualität im eigenen Haus sorgen.

    Auch wenn der dreiste „Diebstahl“ von Bildern aus dem Internet natürlich eine Sauerei ist.

  2. haste nicht unrecht. Aber:
    Irgendeiner muss mal nachhaken – und Panorama ist eine Plattform dafür.

    Dass die öffentlich-rechtlichen grundsätzlich überprüft und die GEZ-Gebühr abgeschafft, steht auf einem anderen Blatt – siehe Trauerspiel um das ZDF gerade.

bestellt folgenden Kaffee