Dickenspringen und andere Gemeinheiten

Vorsicht: Katzencontent *g*

Ich hab ja grad zwei Katzen in Pflege. Die werden dann irgendwann wieder weggehen, aber:
Bis dahin hab ich dann so skurrile Erlebnisse wie die letzten Tage:

Man kommt leise pfeifend morgens aus dem Bad, betritt den Flur und *SCHWUPPS* hat man für den Bruchteil einer Sekunde eine Katze links die andere rechts am Bein hängen. Danach hört man nur noch *FUMP* wenn sie auf dem Boden auftreffen und ein *watschwatschwatsch* wenn sie mit ausgefahrenen Krallen auf dem Fliesenboden das Weite suchen. *g*

Man ist dann wach.

Dickenspringen (danke an Will für den überaus treffenden Begriff) machen die jetzt auch mit wachsender Begeisterung. *hops* auf den Nachttisch. Kurz lauern, dann *HOOOOOOOOOOPS* auf Frauchen. Frauchen steht senkrecht im Bett und man verpisst sich leise kichernd.

Seit gestern noch ein Hobby: Knistern.

Ich hab so eine dezente Plastiktütensammlung im Schlafzimmer. Irgendwie kriegen die bei mir immer Junge.
Katzi (die Kleine), findet Plastiktüten toll, weil die so toll rascheln.

ICH wiederum finde es absolut doof, wenn mitten in der Nacht eine Katze in einem Stapel von geschätzten 40 Plastiktüten Amok läuft. Klingt wie Waldbrand auf 115 dB A.

Da die Währung für Plastikrascheln = 1 Rauswurf ist, sind die dann aus der Bude geflogen. Schlafzimmer. Ich mach Tür zu, freu mich tierisch über die himmlische Ruhe und döse langsam weg.

*scharr*
*scharr*
*kratz*
*kratzel*
*kritzel*
*scharr*

*seufz*
Weiß jemand, wie man Katzen davon abhält, an der Tür rumzuscharren, damit man wieder in Plastiktüten Amok laufen kann?

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

8 thoughts on “Dickenspringen und andere Gemeinheiten

  1. Janz eimfach, ab mit die Tütens in die gelbe Tonne, dann jibbet nix mehr zu rascheln…… *pfeif*….

    Anne

  2. Mach dir keine Hoffnungen… Lass es dir von einer von Generationen von (au! von!)Katzen Besessenen sagen, du gewöhnst den Biestern weder das Eine, noch das Andere ab 😀

    Cat

  3. Nein, aber ich hab festgestellt, dass ich mit dem Türescharren leben kann. Aber nicht mit raschelnden Tüten.

    Die hab ich übrigens inzwischen vorsichtshalber mal in den Keller verfrachtet 😉

  4. Ach, Tüten rascheln ist doch „Kinderkram“, besonders lustig ist, wenn morgens um 03:16 Uhr (ja, Du liest richtig :-)) eine kalte, nasse Katzennase immer an Deine Nase stupst, bis Du endlich wach bist, um dann bespasst zu werden, das ist lustig *grmpf* :-))))))))))))

    Vitaminchen

bestellt folgenden Kaffee