Stromlieferanten :(

Ohne Strom nix los. Aber mal so goar nix.

Wieso ich das sage?

Nunja. Mein Stromlieferant hat offensichtlich bei der Vergabe der Zählernummern keine Plausibilitätsprüfung. So kanns schon mal vorkommen, dass Zählernummern doppelt in Kundendaten auftauchen.

So weit, so wurst erstmal.

Nun hat aber mein Vormieter meine Zählernummer in seinen Kundendaten stehen. Ich hab meine Zählernummer auch drin.

Nun ist mein Vormieter ein schlechter Mensch, der bei den Stromwerken nicht bezahlt hat.

Ich bin ein guter Mensch, der immer pünktlich bezahlt hat.

Nun werden Zähler bei Rückständen schon mal gesperrt. Eine Sperrungsbenachrichtigung kam nicht. Wieso? Nun ja, er stand ja nicht mehr mit dem Namen auf dem Briefkasten. Da stand ich ja drauf.

Und so trappste jetzt der Stromtyp in die Bude rein. Und schlängelte sich zu meinem, wie gesagt, bezahlten, Zähler durch.
Und klemmte ihn ab.

Mein Vermieter, ein alter Mann, rief mich in Panik an und meinte, die hätten mir gerade den Strom abgeklemmt.
Hmjo, spitze, ich ruf bei den Stromwerken an und nun kommt so der Casus Knacktus, wie es auf gut alt Küchenlatein heißt:

„Also, wir haben die Sperrung aufgehoben, uns ist da wohl ein Fehler unterlaufen. In spätestens 24 Stunden haben sie wieder Strom“

HÄH WAS???

LEUTE ES IST WINTER, ES IST NICHT MEINE SCHULD, UND MEINE HEIZUNG LÄUFT U.A. über Strom….GEHTS NOCH???

„Der Auftrag zur Entsperrung ist an den Kollegen rausgegangen, aber er hat um 16 Uhr Feierabend, es ist nicht sicher, dass er heute noch den Strom wieder anklemmt“

Ja, neeee is klar.

Wenn ich noch ein einziges mal jemanden über Beamte meckern höre, von wegen 16 Uhr Stift fallenlassen, Feierabend, dann dreh ich demjenigen den Hals um.
Aber sowas von…

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

One thought on “Stromlieferanten :(

  1. Die haben sowas wie einen Notdienst, wenn sie wollen.
    Ein anwaltlicher Anruf kann da Wunder wirken – oder auch schon die Drohung: wenn ich nicht binnen einer Stunde wieder Strom hab, geh ich ins teuerste Hotel der STadt, auf Ihre Kosten. Ich lasse mich von einem Journalisten begleiten und schreibe außerdem einen Brief an die Bundesnetzagentur (oder wie das jetzt heißt), die ja auch den Strommarkt beaufsichtigt.

bestellt folgenden Kaffee