Datt kost nen Kuchen *g*

Es gibt noch einen Gott. Aber er hat nur einen sehr seltsamen Humor.

Ich hab ja für eine Schule Server und Switches bestellt. Die Lieferfirma meinte, dass wären so 40 kg pro Paket.

Was die Firma NICHT sagte, war, dass es sich um 3 Pakete handelt, die alle auf _einer_ Palette stehen. 🙂

Also 120 kg.

Ich: Krankenschein. Weil Doc laut geschimpft hat, wieso ich nicht früher gekommen wäre. Bronchitis eingefangen. OK, dann war der Husten erklärt. *g*

Kollegen standen vor dem Paket. Hardware im Wert von geschmeidigen 8.000 Euro drin.
Und mussten die jetzt hochkriegen. Maße des Pakets: Türunfreundlich. Paket breiter als Tür.

Also Ärmel hochgekrempelt und dann die Palette nach oben gewuchtet in den 2. Stock.

OK; ICH wär ja hingegangen und hätte die 3 Pakete von der Palette runtergenommen und einzeln hochgetragen.

Aber der hemdsärmelige Beamte machts dann gerne in einem Stück.

Ergebnis: 40 min. körperliche Schwerstarbeit bis das Trumm im Nachbarbüro stand. In meins passte das nämlich auch nicht. *g*
In den 40 min. müssen denen sämtliche Sünden mir gegenüber wieder eingefallen sein.

Und ich wurde heute morgen umfangreich in Kenntnis gesetzt… ich glaub, das ruft nach einer Kuchenrunde für die Jungs. Und wenn ich mein Grinsen nicht schwer einhalten kann, muss ich noch ne 2. Runde spendieren 😉

btw. der Krankenschein war nicht geplant – mir gings wirklich ziemlich bescheiden.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

2 thoughts on “Datt kost nen Kuchen *g*

bestellt folgenden Kaffee