Warum Skype immer noch böse ist…

tja…

Skype ist immer noch böse. Warum? Na, darum. Von echox eigentlich sehr gut erklärt.

Und die ungeklärte Frage nach dem angeblich den Behörden Direktzugriff auf die Übermittlungsstellen ermöglicht werden soll… tja…da ist auch noch nichts neues raus.

Davon ab hat Skype offenbar wirklich eine Art Selbstbedienungsmentalität, was das Guthaben der Leute angeht.

Ich hatte ein Guthaben bei Skype. Das hab ich mehrere Monate nicht zum Telefonieren benutzt. Als ich das dann abtelefonieren wollte (die Verbindungskosten ins Festnetz der USA sind unschlagbar günstig) musste ich feststellen, dass Skype sich das Guthaben eingefrühstückt hat.

Es waren nur ein paar Euro, aber der Provider hat auf KEINE meiner Emails reagiert, auch nicht auf die, die ich über das offizielle Supportformular getätigt habe. Telefonisch kann man Skype nicht erreichen, mag auch sein, dass ich dazu zu faul war um intensiver zu suchen – es ging um 7,50 Euro. Und wenn ich eine 0900-Nummer anrufe, hab ich schnell ein vielfaches vertelefoniert als was mein Guthaben wert war. Und das mit nicht unbedingt guter Erfolgsaussicht.

Klingt es sehr zynisch, wenn ich dahinter ein System vermute, dass sich Selbstbedienungsladen nennt?

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

bestellt folgenden Kaffee