Freude mit der GEZ :)

Ist das schön, wenn man Urlaub hat. Da kann man so schön entspannen und ausschlafen.
Vor allem, wenn dann um 8 Uhr morgens so ein GEZ-Eintreiber vor der Tür steht.

„Guten Tach, GEZ-Eintreiber *namenuschel* Frau U. ihre Rundfunkgeräte sind nicht angemeldet, sie wissen, dass das ein Straftatsbestand ist und dass so etwas mit Gefängnis bestraft werden kann?“

HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH?

Ich blinzelte ihn an, ließ den Wortschwall über mich ergehen und versuchte, meine leicht verschlafenen Gedanken zusammenzuhalten. Und überlegte, wer zum Teufel denn Frau U. ist.

Ich sollte erwähnen, dass ich in einer Gegend mit überwiegend „bildungsfernen“ Nachbarn wohne. Nicht wenige können kaum lesen und schreiben.

Und ich muss wohl gerade auch etwas bildungsfern gewirkt haben… wen wunderts? *g*

Ich guckte ihn verwirrt an und hab ihn gefragt, was zum Teufel er denn von mir will. Und er hielt mir ein Anmeldeformular unter die Nase, das ich unterschreiben sollte. Blanko natürlich.

Natüüüüüüüürlich.

SO verschlafen kann ich gar nicht sein, dass ich sowas unterschreiben würde.

„Na Frau U. sie wollen doch wohl nicht sagen, dass sie gar nicht sie sind, was? Alter Witz, kenn ich schon. HAHAHA“ Joviales Gelächter…

Nun, ich sagte ihm, dass eine Frau U. hier ganz sicher nicht wohnt. Nein, tut sie nicht. Und dass sie auch in Zukunft nicht hier wohnen würde. Er müsste Frau U. mal woanders suchen.

Aber das Einwohnermeldeamt hätte ihm die Auskunft gegeben, dass Frau U. ganz sicher bei mir wohnen tut.

Ich belehrte ihn darüber mit ausgesucht höflichen Worten, was das Einwohnermeldeamt mich diesbezüglich mal kann. Und dass ich sämtliche Schreiben, die mir die Herrschaften der GEZ so in regelmäßigen Abständen schicke, wegwerfen täte. Betreffen mich ja nicht.

„Ich lass ihre Wohnung durchsuchen, dann werden sie zwangsangemeldet und das wird teuer für sie“
Ich sah die Provision in seinen Augen glitzern.

Ich meinte dann noch kurz „Ich möchte den Richter sehen, der ihnen eine Durchsuchungserlaubnis für Wohnung B. gibt, weil Frau U. sich nicht angemeldet hat, die angeblich da auch wohnen würde. Der Schadenersatz daraus dürfte mich erstmal sanieren.
Vergiss es, Kollege. Und schönen Tach noch. Geh die Sonne putzen und halt mich nicht vom Schönheitsschlaf ab“

Worüber ich ihn alledings nicht aufgeklärt habe, war die Tatsache, dass „U“ mein Ehename ist, und „B.“ jetzt mein Mädchenname, den ich nach der Scheidung wieder angenommen habe. Und warum die GEZ das alles weiß?

Weil mein werter Herr Ex-Ehemann der GEZ mitgeteilt hat, dass ich bereits seit der Scheidung über ein „Rundfunkempfänger“ verfügen würde. Weil die Pfeife nämlich 4 Jahre doppelt gezahlt hat, weil er ja auf getrennten Konten bestanden hat und daher nicht aufgefallen ist, dass sowohl er als auch seine jetzige Holde GEZ-Gebühren gezahlt haben.

Er wollte dann von der GEZ die doppelt gezahlten Gebühren zurück und die sollten sich das vo mir holen. Haben die ja nicht gemacht. Aber gemerkt, dass Frau U. unter meiner Adresse wohnt, haben sie sich.

Um das ausführlich zu erklären, dafür war ich mal echt noch nicht wach genug… ACHT Uhr am Dienstag Morgen in meinem Urlaub.

Sockenschuss, die Herrschaften? Das ist Körperverletzung.

Notiz an mich selber: Meinem Ex-Kerl bei nächster Gelegenheit die Reifen aufschlitzen oder so.
MÄNNER *augenrollen*

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

One thought on “Freude mit der GEZ :)

bestellt folgenden Kaffee