Skype out

Tja, solange die Vorwürfe nicht wirklich entkräftet sind, fliegt Skype achtkantig von meinem PC.
Fundstück von Heise übrigens.

Worum gehts also jetzt genau?

Es sieht so aus, als hätten ranghohe österrichische Beamte damit geprahlt, dass das Abhören von Skype-Gesprächen für sie kein Problem mehr darstellt.
Es stellt sich die Frage, wie das geht – wohl am besten durch einen eingebauten Backdoor.

Skype wurde daraufhin angesprochen und hat NICHT ausdrücklich dementiert. Und ein halbes Dementi ist nach einer alten Weisheit ein Geständnis.

Liebe Leute, so ein Backdoor bleibt nicht lange verborgen. Es ist eine Sicherheitslücke im System, die Skype auch noch selbst aufgemacht hat, um als Provider eine groß angelegte Spionageaktion zu ermöglichen.

Gehts noch???
Was ist denn, wenn irgendwelche Idioten rauskriegen, wie diese Sicherheitslücke funktioniert? Wird Skype dann zum großangelegten Virenverteiler, von denen die Leute nichts mitbekommen, weil alle Sicherheitssystem Skype als „vertrauenswürdig“ einstufen und diese daher nicht funktionieren? Und dass die Versuche jetzt starten, davon ist auszugehen. Da ist eine potentielle Lücke im System, über die man prima Botnetze aufbauen kann und Spionage betreiben – nicht nur die guten können das.

Wobei, wenn man SO doof ist, sowas auch noch rauszuposaunen, plädiere ich in dem Fall wirklich dafür, dass der Mann nur noch 1 Cent pro Monat pro Hirnzelle bekommt. 2 Cent hat er ja dann schon mal drin, den Rest trägt die Fürsorge.

Oder darf man sich das ganze als VPN-Tunnel mit Direktverbindung von Behörde zu Skype-Servern vorstellen, die Ermittlungsbehörden können jederzeit gucken, welche Nutzer mit wem telefonieren oder vielleicht sogar Videochat machen. Und zwar _weltweit_.

Na, das ist doch der Traum aller Ermittler.

Allerdings ein Alptraum für mich.

Alles in allem ist das Projekt Skype erstmal für mich gestorben. Die Software ist vom PC entfernt – potentielle Virenschleudern will ich nicht aufm PC haben.

Skype ist – bis auf weiteres – böse. Das will man nicht haben.

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

bestellt folgenden Kaffee