Handys und Werbung

Ich hab mich eben mal bei meinem Handyprovider online registriert.

Und dann las ich diese „Optionalen“ Datenschutzbedingungen… DatenSCHUTZ???? Ja, ne, is klar. *g*
ABWÄHLEN konnte man diese Zumutung nämlich nirgends.

Optional
Der Service von MeinVodafone beinhaltet, dass Sie über von Ihnen unter MeinVodafone veranlasste Änderungen oder Kundenaufträge Systemmeldungen als Auftragsbestätigung erhalten. Darüber hinaus senden wir Ihnen Informationen zu Services unter MeinVodafone. Selbstverständlich informieren wir Sie auch über Serviceerweiterungen oder –änderungen. Daher ist es für die Nutzung der Services Ihre Einwilligung zu den nachfolgenden Datenschutzbestimmungen erforderlich. Bitte beachten Sie, dass die Erteilung der Einwilligung bzw. ein unter Mein Vodafone erklärter Widerruf nur die zuvor genannten Bestätigungsmeldungen sowie den Newsletter mit Informationen von Mein Vodafone betrifft und auf andere Werbung bzw. auf eine an anderer Stelle erteilte Zustimmung bzw. auf einen an anderer Stelle erklärten Widerruf der Einwilligung zu den Datenschutzbestimmungen von Vodafone D2 keine Auswirkung hat.

Ich willige – jederzeit widerruflich – darin ein, dass Vodafone D2
meine Verkehrsdaten (Daten, die bei der Bereitstellung und Erbringung von Telekommunikationsdienstleistungen erhoben werden) zur Vermarktung und bedarfsgerechten Gestaltung von Vodafone-Telekommunikationsdienstleistungen oder zur Bereitstellung von Diensten mit Zusatznutzen für längstens 6 Monate nach Rechnungsversand speichert, verarbeitet und nutzt;
mich zu Werbezwecken (auch automatisiert) anruft oder mir per Telefax oder in Form elektronischer Nachrichten Werbung zusendet und meine Bestandsdaten (Daten, die erhoben werden, um das Vertragsverhältnis einschließlich seiner inhaltlichen Ausgestaltung zu begründen oder zu ändern) verarbeitet und nutzt, soweit dies zur Kundenberatung, Werbung und Marktforschung erforderlich ist.
Ohne Einwilligung bleiben etwaige gesetzliche Werbebeschränkungen bestehen.

Da ich dann auch gleich gesehen hab (ich hätte das echt schon früher machen sollen, ich krieg derzeit echt NIX mit), dass ein derartiger Callcenter-Wicht mir 2 Tarifoptionen aufgebucht hat, die ich nie haben wollte (UMTS-Flat und WebFlat fürs Handy, braucht doch keine Sau), hab ich gleich mal bei Providerlein angerufen und das wieder rückgängig machen lassen. Und auf der Webseite mal gleich die Tarifoptionen storniert.

Soweit so nervig, dass das überhaupt nötig ist.
Niedlich war aber das Kerlchen an der Strippe, der mir weismachen wollte, dass es *NUR* um Emails ginge und ich doch einen Spamfilter hätte, den ich einsetzen könnte.

Nun, nachdem ich ihm dann freundlich aber bestimmt („Hackts? Ich will den Scheiß nicht haben, ihr verschickt den, also stoppt das gefälligst!!!einself“) mitteilte, dass ich weder Werbemails noch Telefonanrufe noch sonst was in der Richtung haben will, meinte er, er würde sich kurz erkundigen wie das geht und meinte dann noch, er hätte das jetzt gesperrt.

Fazit:
Irgendwie sollte ich mal ein wenig mehr gucken statt schleifen lassen… -.-

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

bestellt folgenden Kaffee