*KREISCH*

8:30 Uhr.
Ankunft im Büro. Jacke aus, sofort zum Telefon hechten, sehnsüchtiger Blick auf die Senseo die verträumt vor sich hinschläft. Würde ich heute auch gerne.

Abt. am Apparrillo.
„Komma runner“
„habbsch watt ausgefressen?“
„Jo. Kannst auch runnerrollen“

Ich überlege kurz, ne Anzeige wegen Mobbings zu schreiben, denke mir aber, dass das zuviel der Mühe ist und trabe runter.

Ein Festmeter Bestellzettel. Alle mit dem dezenten Vermerk „Zweitschrift“ druff.

„Die sin ja alle alt. Wieso hast die nicht abgearbeitet?“

OK, die dümmste Frage der Welt als allererstes. Bei 263 PCs in 14 Netzwerken und einem aufgrund von Zeitmangel lausigem Wartungsstatus, was werd ich da wohl gemacht haben? Genau. Pause. :-/

„Weil ich nur unterwegs bin und versuche die Klamotten hinzubiegen, die so schiefgehen?“

„Das muß aber auch feddich!!!einseinself“

„Is klar. Aber wieso krieg ich alles an Bestellungen wo ein Stromkabel dran ist? Oben liegt noch eine Bestellung für CD-Player. Merkt ihr hier unten eigentlich noch was?“

„Das ist Elektronik. Da kennste dich aus“

Ich entscheide, dass das der Zeitpunkt ist, aus der Diskussion auszusteigen, schnappe mir die Zettel und will nach oben dackeln, da ruft mich Abt. zurück:
„Wo bisse heute?“

„Dämliche Frage. Bestellungen für Fernseher schreiben. Was sonst.“

„Dafür brauchste doch nich den ganzen Tach?“

„Willste jetzt ein Minutenprotokoll, wie lange ich aufm Klo gesessen hab? Übertreibs bitte nicht und verärgere mich nicht. Danke.“

OK, ich war entlassen.

Eben Auskünfte eingeholt und festgestellt, dass es in Datteln nur einen Laden gibt, der diese tragbaren Brüllboxen hat.
30 Euro/Stück. Klingt gut. Gekauft.

Kollegin trabt rein. Mahnung in der Hand. „Hasse die Rechnung gesehen?“
„Jo, is doch bezahlt oder?“
„Jo, mein ich auch“

Sie trabt ab. Ich hole weiter Angebote ein, telefonier rum, mach feddich halt. Was man so macht, wenn man unversehens so einen Tag Büroarbeit aufgedrückt gekriegt hat.

Dreiviertelstunde später (ich war grad am telefonieren mit einem Kollegen) tappste sie wieder rein und meinte „find die Rechnung nich. Die is auch noch nicht bezahlt. Hast du die vielleicht noch??“

Ich – relativ sicher, meinte „Nöööö“.

„Die mußt du aber haben, sonst hat die keiner“

Ich: *schulterzuck* „gut ich gucke“. Körbchen gezogen, Festmeter rausgenommen (Projekte, die in unterschiedlichen Stadien sind) und durchwühlt. Recht gut versteckt lag die fragliche Rechnung. Ich das ding rausgenommen. Kollegin nimmt sie und rollt mit dne Augen.

Ich zucke die Schulter, verweise auf die 6 PCs, 2 Drucker und das Laptop das hier der Reparatur harrt und sie meinte darauf hin „wir haben alle viel zu tun“

Jo, unbestritten. Aber irgendwie rafft, glaub ich, keiner, dass ich auf einer Stelle hocke, für die die EDV-Abteilung 5 Leute hat. Aber egal.

Ich mit den Schultern gezuckt, was von Kollateralschaden gemurmelt und weitergemacht. Kollegin verläßt schimpfend den Saal und ich meinte noch „MACH DIE TÜR ZU“

*WAMM*
ok, Tür is zu.

Anruf von einer Schule. Im Hintergrund zeternde Lehrerin „Alles wär gesperrt, sie käm nirgends rein und nix funktioniert“

Ich, die Lehrerin kennend, meinte: „Sach ihr mal, dass sie wieder ihr Passwort vergessen hat, 1st-Level-Supporter setzt das zurück. Und sie soll die Tastatur bitte in den PC einstecken und neu starten. Ruf mich an, wenn sie den Anweisungen Folge geleistet hat.“

Anruf 2 min. später „nu isse ruhig…woher wußtest du das“

Kristallkugel, Kollege. Kristallkugel.

Bestellschein anguckend: „6 USB-Sticks. Zum Datentransport der Zeugnisdaten für jeden Lehrer“

Ja nee, is klar. Rektorin angerufen und gefragt, ob sie glaubt, dass wir mit dem Klammerbeutel gepudert sind? Und wo denn bitteschön die Sticks sind, die sie schon gekriegt hat?
„Naja, wir haben neue Lehrerinnen und eine Lehrerin hat den Stick mitgenommen und nicht wieder zurückgegeben. Die ist jetzt auch an einer neuen Schule ich komm an die nicht ran“

„Nun. Soll ich eine Diebstahlsanzeige machen? Das machen wir in solchen Fällen nämlich. Kommt bestimmt gut, wenn sie ihrer neuen Rektorin den Besuch der Polizei erklären muß?“

Ich glaube, sie wird die Kollegin jetzt doch noch erreichen.

Und es ist erst viertel vor elf….

Ich glaub, ich krieg Migräne….

Send to Kindle
Soziales

Flattr this!

2 thoughts on “*KREISCH*

  1. bei meinem Glück wär ich dann heute sofort wegen Diebstahls belangt worden 😉

    Gratuliere im übrigen *g*

bestellt folgenden Kaffee